Christbaum: Tannenduft vor Plastik

10. Dezember 2013, 11:27
1 Posting

Nur 18 Prozent der heimischen Haushalte verzichten auf den Christbaum, bei den meisten kommt er aus der Natur

Wien - Wenn am Heiligen Abend das Christkind unterwegs ist, wird es in den meisten Wohnungen mit einem Christbaum begrüßt. Nur 18 Prozent der Haushalte verzichten auf diesen traditionellen Schmuck, vor allem Menschen anderer Glaubensrichtungen, Ältere und Singles, die zumeist woanders feiern.

In 2,6 der 3,67 Millionen österreichischer Haushalte werden Naturchristbäume aufgestellt, deren Verkauf in den großen Städten zumeist an diesem Donnerstag startet. Die Preise dürften sich bei Fichten zwischen vier und acht Euro, bei Blaufichten zwischen sieben und 14 sowie bei Tannen zwischen zehn und 35 Euro bewegen, jeweils pro Laufmeter. Der "Durchschnittsbaum" ist übrigens 1,60 Meter groß und hat rund 30 Euro gekostet.

Diese jährlichen Ausgaben ersparen sich die stolzen Besitzer von Plastikchristbäumen. Ihr Anteil hat in den vergangenen Jahren leicht zugenommen, bleibt mit zehn Prozent aber im europäischen Vergleich relativ gering - vielleicht weil der typische Nadelgeruch fehlt... (APA, 10.12.2013)

  • Für die Bäume vom Schönbrunner Christkindlmarkt gibt es auch nach dem Fest eine Verwendung...
    foto: tiergarten schönbrunn/norbert potensky

    Für die Bäume vom Schönbrunner Christkindlmarkt gibt es auch nach dem Fest eine Verwendung...

Share if you care.