"Sturm des Wissens": Deutsche Wissenschafts-Soap bald online

8. Dezember 2013, 14:45
24 Postings

"Das Zielpublikum sind vor allem Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahren"

Die großen und kleinen Probleme von Studierenden sind das Hauptthema der Seifenoper "Sturm des Wissens", die am Freitag im Internet Premiere hat. "Sturm des Wissens" ist die erste Wissenschafts-Soap im deutschen Sprachraum. Sie ist in den kommenden fünf Wochen über das Web kostenfrei abrufbar.

"Das Zielpublikum sind vor allem Mädchen und junge Frauen zwischen 14 und 20 Jahren, denen die MINT-Fächer, also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, näher gebracht werden sollen", sagte Ideengeber Uwe von Lukas, Professor am Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung in Rostock.

Wissenschaft und Beziehungen

In der zunächst fünfteiligen Webserie, die nach den Regeln einer Seifenoper funktioniert, müssen sich Nele, Anastasija, Julia und ihre Freunde, insgesamt sieben junge Frauen und Männer, nicht nur in der Wissenschaftswelt beweisen. Wie es sich für junge Studenten gehört, müssen sie auch sehr persönliche und zwischenmenschliche Herausforderungen bestehen. Es geht also um Liebe, Intrigen und Katastrophen.

Die Idee zur Serie, die in Rostock spielt, wurde durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft prämiert. "Alles basiert auf realen Fakten, für die Handlung und die darin eingebrachten Forschungsthemen wurde eingehend recherchiert", betonte Projektkoordinatorin Judith Platz-Greitsch. (APA, 08.12.2103)

  • Jugendlichen soll im Seifenoper-Format Interesse an Naturwissenschaft und Technik vermittelt werden.
    foto: sturm-des-wissens.de

    Jugendlichen soll im Seifenoper-Format Interesse an Naturwissenschaft und Technik vermittelt werden.

Share if you care.