Facebook betreibt Supercomputer aus Mac Mini-Armada

7. Dezember 2013, 10:58
172 Postings

Etliche Apple-Rechner finden sich in den Datenzentren des Sozialen Netzwerks

Facebooks gigantische Datenzentren beherbergen etliche Rechner. Der Großteil davon sind eigens zusammengebaute Computer, auf denen Linux läuft. Doch neben den PCs mit dem Open Source Betriebssystem, findet sich auch eine Armada von Mac Minis. Der 2005 vorgestellte Apple-Rechner befindet sich mittlerweile in seiner siebten Generation und hat beim sozialen Netzwerk nur einen Einsatzzweck: Die Facebook-App für iOS zu testen.

Hunderttausende Tests

Da die mobile Software mittlerweile so komplex ist, da sie für eine Reihe unterschiedliche Geräte konzipiert ist, musste das Zuckerberg-Unternehmen in der nahen Vergangenheit ordentlich an Mac Minis nachrüsten. Laut dem für die App zuständigen Facebook-Mitarbeiter Christian Legnitto, wären die Geräte auch ordentlich gefordert, da "täglich hunderttausende Tests durchgeführt werden", um nicht irgendwelche Bugs zu übersehen, die bei einer derart großen Nutzerzahl dann oftmals häufiger auftreten kann.

Apple setzt Regeln

Weiters wurde Facebook auch "sanft" dazu gezwungen, auf die Mac Mini-Armada zu setzen, da Apple darauf besteht, dass sämtliche Software des Unternehmens aus Cupertino auf Apple-Rechnern verwendet wird. So darf das soziale Netzwerk die App nicht auf deren Linux-Rechnern testen.

Aufkeimender Trend

Ein derartiges Mac Mini-Setup ist Teil eines aufkeimenden Trends in der Welt der Softwareentwicklung. Früher wurden die Apple-Apps nur auf einzelnen Geräten, etwa einem MacBook Pro oder im besten Fall auf einer Handvoll Mac Minis getestet. Da die Software jedoch immer komplexer und größer wird, beginnen immer mehr Entwickler auf "Apple Computer Farmen" zu setzen, mit denen weitreichendere Tests möglich sind.

Cloud-Unternehmen erkennen Chance

Davon profitieren will auch das Cloud-Unternehmen "Travis CI", das derartige Setups anbietet. Die Tests können dann einfach per Internet über die Mac Minis des Unternehmens durchgeführt werden. "Tests über die Cloud waren bei Linux normalerweise mühelos, nicht aber mit Mac OS", so  ein Entwickler, der "Travis CI" nutzt. Um die Apple-Software auf Herz und Nieren zu testen, musste dann schon ein größeres Setup angeschafft werden.

Genaue Mac Mini-Anzahl nicht verraten

Facebook hat dies getan. Eine genaue Anzahl gibt das Unternehmen nicht preis, laut Legnitto finden sich die Apple-Rechner aber in einigen der gigantischen Datenzentren des Unternehmens. Eines davon befindet sich übrigens im nordschwedische Luleå.

Mit einigen Rechnern wird Supercomputer erschaffen

Es mag verwundern, wieso Facebook sich nicht stärkere und dafür nur eine kleine Anzahl an Apple-Rechner für die App-Tests zugelegt hat. Fakt ist jedoch, dass immer mehr größere Unternehmen wie Amazon und Google auf Masse statt Klasse setzen und mit etlichen Rechnern eine Art "Supercomputer" betreiben. (red, derStandard.at, 07.12.2013)

  • 2005 vorgestellt, findet sich der Mac Mini in größerer Anzahl immer häufiger im Test-Repertoire der Softwaregiganten.
    foto: bloomberg news

    2005 vorgestellt, findet sich der Mac Mini in größerer Anzahl immer häufiger im Test-Repertoire der Softwaregiganten.

Share if you care.