CIA-IT-Dienstleister Palantir mit Milliarden bewertet

6. Dezember 2013, 17:34
2 Postings

Laut Medienberichten - 50 Prozent in den letzten drei Monaten zugelegt - Hightech-Schnüffeln lohnt sich offenbar

Hightech-Schnüffeln lohnt sich offenbar: Der Big-Data-Dienstleister Palantir, zu dessen Kunden US-Behörden wie der Geheimdienst CIA und das FBI gehören, wurde bei seiner jüngsten Finanzierungsrunde mit 9 Mrd. Dollar (6,6 Mrd. Euro) bewertet. Die kalifornische Firma selbst gab nur eine Investition von knapp 58 Mio. Dollar bekannt. Palantir ist auf die Auswertung großer Datenmengen spezialisiert.

Sprunghaft

Die "Financial Times" und das "Wall Street Journal"-Blog "Digits" berichteten aber unter Berufung auf informierte Personen von der neuen Milliarden-Bewertung. Es sei ein Sprung von 50 Prozent seit der vergangenen Finanzierungsrunde vor drei Monaten, schrieb "Digits". Im September seien die Investoren bei einer Finanzspritze von knapp 200 Mio. Dollar noch von einem Unternehmenswert bei 6 Mrd. Dollar ausgegangen.

Palantir wird auch immer wieder mit dem berüchtigten Überwachungs-Apparat des US-Geheimdiensts NSA in Verbindung gebracht. Das Unternehmen betonte mehrfach, dass seine Analyse-Software Prism nichts mit dem gleichnamigen NSA-Überwachungsprogramm zu tun habe. (APA, 06.12.13)

  • Artikelbild
    grafik: palantir
Share if you care.