Aida stutzt Klimts Kuss zurecht

4. Dezember 2013, 16:50
77 Postings

Die Café-Konditorei hat ihre erste Filiale in Saudi-Arabien eröffnet. Klimts "Kuss" ist am Roten Meer nur bedingt gesellschaftsfähig

Wien -  Krakau, Zagreb und nun die Hafenstadt Jeddah am Roten Meer. Das Jahr 2013 stand im Hause Aida im Zeichen der internationalen Expansion. Vergangene Woche wurde eine Franchise-Filiale in Saudi-Arabien - genau genommen im Shopping-Tempel Star Avenue Mall - eröffnet. Kennt man hierzulande vielfach überschaubare Lokalitäten, wurde in Jeddah an Platz nicht gespart: Auf rund 500 Quadratmetern wird den Besuchern des Café Vienna since 1913 laut Aussendung des Unternehmens neben heimischen Genüssen auch Österreichisches serviert.

Die Gäste beglückt man ebenfalls im heimischen Idiom: "Guten Morgen, Guten Abend oder Willkommen in Wien" - so lautet dort der Gruß. Ob die Besucher dies zu schätzen wissen, wurde nicht mitgeteilt. Für die Expansion des Traditionsbetriebes in den Nahen Osten verantwortlich zeichnet Dominik Prousek. Der Urenkel des Firmengründers und sein Team hatten sich bei der Planung der Filiale auf zahlreiche lokale Eigenheiten einzustellen.

Einige Besonderheiten

Im Zuge der Errichtung des Cafés mussten zwei strikt getrennte Gasträume - einer für Single-Männer und einer für Frauen und Familien - geschaffen werden. Auch die Einrichtung und Dekoration der Filiale hatten den strengen moralischen Auflagen in Saudi-Arabien zu entsprechen. Diesen Anforderungen wurde eines der bekanntesten Werke von Gustav Klimt - genau genommen natürlich eine Kopie davon - augenscheinlich nicht gerecht. "Wir mussten den oberen Teil des Gemäldes "Der Kuss" abschneiden, weil diese Art von Zuneigung in Saudi-Arabien nicht gezeigt werden darf", weiß Dominik Prousek zu berichten.

Nach eigenen Angaben hat Prousek dabei gelernt: "Wir haben hier viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, die wir allesamt in die Planungen für unsere beiden weiteren saudischen Franchise-Filialen einfließen lassen werden." Die befinden sich bereits im Bau und werden in Kürze an einem anderen Ort in Jeddah sowie in Riad eröffnen. In Österreich gibt es 32 Aida-Cafes. Die Kette feierte heuer ihr 100-jähriges Bestehen.  (red, derStandard.at, 4.12.2013)

 

  • Und so sieht Aida in der Ferne aus...
    foto: aida

    Und so sieht Aida in der Ferne aus...

  • ...junge Damen zu Gast "in Österreich".
    foto: aida

    ...junge Damen zu Gast "in Österreich".

Share if you care.