Auf sie mit Gebrüll

3. Dezember 2013, 17:09
8 Postings

Lydia Lunch, zentrale Figur der New Yorker Undergroundszene der späten 1970er-Jahre, gastiert mit einer Allstar-Band in der Szene Wien

Wien - Merkwürdig klingt es schon, wenn sich abgebrühte Musiker gut 35 Jahre nach ihren Anfängen zurück an den Start begeben. Es wirkt ein wenig, als ob Elvis Presley bei einem Imitatorenwettbewerb als Original nur Drittplatzierter werden würde, weil die jüngeren Nachahmer das heute wesentlich energetischer, mit der Zunge im Mundwinkel und dem Herz am rechten Fleck, beherrschen. So zu tun, als würde man nur eineinhalb Akkorde beherrschen, hat für Musiker in ihren Pensionsgleitzeitjahren möglicherweise nicht nur mit künstlerischen Bedürfnissen zu tun, sondern vielleicht auch mit finanziellen Notwendigkeiten.

Lydia Lunch schrieb als Teil des Szenekonstrukts No New York ab 1977 mit Bands wie Teenage Jesus & The Jerks, Shotgun Wedding oder Harry Crews an der großen Antimusiklegende mit, dass es bei unmittelbarer Kunst nicht um Können, sondern um Wollen geht. Als geniale Dilettantin, begnadeter Schreihals und überzeugte Selbstdarstellerin prägte sie in Zeitgenossenschaft mit James White, den Leuten von Sonic Youth oder den Swans, Rowland S. Howard und Jim Thirlwell eine Szene, in der es immer mindestens um existenzielle Grundfragen ging. Denen näherte man sich vorzugsweise brüllend, kreischend, selbstzerstörerisch und infernalisch laut an.

Bis heute in verschiedenen Projekten und Konstellationen aktiv, konnte sie an die alte Glanzzeit nie wirklich anschließen. Mit einschlägiger Allstar-Band, bestehend aus Weasel Walter (The Flying Luttenbachers), Algis Kysiz (Swans, Of Cabbages And Kings) und Bob Bert (Sonic Youth, Pussy Galore) bietet eine drogenfreie Lunch nun eine Werkschau, in der immer wieder sehr klar durchscheint, dass auch der härteste Punk seinen Blues kennt. (Christian Schachinger, DER STANDARD, 4.12.2013)

Mittwoch, 4. 12., Szene Wien, 1110 Wien, (0)1/332 46 41 25, 20.00

Link

Szene Wien

  • Lydia Lunch führt das Publikum am Mittwoch live in Wien zurück nach New York vor 30 Jahren.
    foto: arena

    Lydia Lunch führt das Publikum am Mittwoch live in Wien zurück nach New York vor 30 Jahren.

Share if you care.