Monsterheldinnen: Hier ist Carriiee

3. Dezember 2013, 14:08
posten

Beängstigend ist die neueste Ausgabe der "an.schläge" mit dem Schwerpunkt "Horror! Heimgesucht von Carrie, Carmilla und Co"

Mit "Horror" beschäftigt sich die neueste Ausgabe der "an.schläge. Das feministische Magazin". In den letzten Jahrzehnten hat sich schließlich an der klassischen Konstellation "männlicher Bösewicht bedroht weibliche Unschuld" einiges getan, so das Magazin in einer Aussendung. Berühmtes Beispiel sei etwa der gleichnamige Horrorklassiker "Carrie", der in einer Neuverfilmung am 5. Dezember in die österreichischen Kinos kommt. 

Serienkiller und "Carrie 2.0"

Ein guter Zeitpunkt also, ein paar Fragen zum Horror-Genre zu stellen: "Wie viel Handlungsmacht besitzen Monsterheldinnen?" Oder: "Wie werden Gefahr und queere Erotik miteinander verknüpft?".

Vina Yun näherte sich dem Schwerpunkthema über ein Gespräch mit Julie Miess, die Horrofilme und ihre Monster analysiert, Michaela Wünsch sah sich für die "Horror"-Ausgabe Serienkiller als weiße Männer hinter weißen Masken genauer an und auch eine Rezension der neuen "Carrie" fehlt im Heft nicht. (red, dieStandard.at, 3.12.2013)

  • Artikelbild
    foto: cover an.schläge
Share if you care.