PlayStation 4 verkauft sich zum Start 2,1 Millionen Mal

3. Dezember 2013, 09:46
94 Postings

Nach Rekordstart in den USA vermeldet Sony auch ein erfolgreiches Debüt in Europa

Die PlayStation 4 (PS4) hat sich nach dem Marktstart in Europa vergangenen Freitag weltweit (in 32 Ländern) bereits 2,1 Millionen Mal verkauft. Dies meldete Hersteller Sony in einer aktuellen Aussendung. In Nordamerika ist die Spielkonsole am 15. November in den Handel gekommen und wanderte innerhalb von 24 Stunden mehr als eine Million Mal über die Ladentische - ein neuer Branchenrekord. Eine neue Bestmarke konnte die auch in Großbritannien aufstellen. In 48 Stunden wurden 250.000 Geräte abgesetzt - schneller als jede Spielkonsole zuvor.

Wettbewerb

Microsofts Xbox One erschien am 22. November in 13 Ländern und konnte sich am ersten Tag mehr als eine Million Mal verkaufen. Aktuellere Zahlen gab der Konzern bisher noch nicht heraus. Marktbeobachter gehen unterdessen davon aus, dass sowohl PS4 als auch Xbox One in den ersten Monaten weitgehend ausverkauft sein werden. Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter prognostiziert, dass Sony und Microsoft auch vom schlechten Geschäft mit Nintendos Wii U profitieren werden. Aufgrund des um 100 Dollar (bzw. 100 Euro) niedrigeren Preises rechnet der Analyst in den ersten Jahren mit einen Vorsprung der PS4 von 20 bis 30 Prozent zur Xbox One. Dies werde sich erst ändern, wenn Microsoft die Kosten angleichen oder die Kunden davon überzeugen kann, dass die mitgelieferte Sensorsteuerung Kinect den Aufpreis rechtfertigt. (zw, derStandard.at, 3.12.2013)

  • Hunderte Menschen drängten sich zum Verkaufsstart der PS4 vor dem Sony Store in Paris, um eine neue Konsole zu ergattern.
    foto: epa/ian langsdon

    Hunderte Menschen drängten sich zum Verkaufsstart der PS4 vor dem Sony Store in Paris, um eine neue Konsole zu ergattern.

Share if you care.