Praktikum: Nur jeder Zehnte wird übernommen

2. Dezember 2013, 16:21
21 Postings

Im Schnitt erhalten Praktikanten in Deutschland 736 Euro pro Monat - Nur bei neun Prozent mündet das Praktikum in einer Festanstellung

Durchschnittlich 736 Euro pro Monat zahlen deutsche Unternehmen ihren Praktikanten. Unterschiede existieren entlang des akademischen Grades, so erhalten Männer mit Master-Abschluss im Schnitt 829 Euro, jene mit einem Bachelor bekommen nur 729 Euro. Eine weitere Differenz herrscht alleine schon aufgrund des Geschlechts; der Einsatz von Praktikantinnen wird mit jeweils 30 Euro weniger honoriert. Im internationalen Vergleich steigen deutsche Praktikanten allerdings schlecht aus. In anderen europäischen Ländern wir laut Studie mit durchschnittlich 944 Euro pro Monat deutlich besser gezahlt.

Zufriedenheit bei 82 Prozent

Das sind Ergebnisse, die aus der Befragung von 7500 deutschen Praktikanten resultieren, Initiatoren der "Praktikantenspiegel-Studie 2014" sind die Jobbörse "Absolventa" und das Personalberatungsunternehmen "Clevis". Die meisten Befragten stellen den Unternehmen ein gutes Zeugnis aus. Immerhin 82 Prozent waren mit dem Praktikum zufrieden. Nicht zufrieden sind viele mit dem Gehalt. Nur 43 Prozent der Studienteilnehmer fühlten sich adäquat bezahlt.

Laut der Befragung dauern Praktika sehr lange. Jeder Zweite sagt, dass sein Praktikum sechs Monate oder länger gedauert habe. Bei nur drei Prozent war die Dauer ein Monat, neun Prozent gaben zwei Monate an und bei 15 Prozent waren es drei.

Nach Branchen schneidet die Pharmaindustrie am besten ab. Betriebe in diesem Segment werden auf einer Skala von 1 (nicht zufrieden) bis 5 (sehr zufrieden) mit 4,35 bewertet. Auf den weiteren Plätzen folgen IT- und Telekommunikationsunternehmen (4,27) und Arbeitgeber aus dem Handelssegment (4,20). Am anderen Ende der Skala befinden sich Medien- und Marketingarbeitgeber (3,76). Auch schlecht bewertet werden die Bereiche Verwaltung/Forschung/Lehre/Öffentlicher Dienst (3,85) und Tourismus/Gastronomie/Events (3,88).

Wechsel des Wohnortes

Um sich als Arbeitnehmer interessant zu machen, nehmen Praktikanten teilweise eine lange Anfahrt auf sich. 53 Prozent haben für ein Praktikum sogar den Wohnort gewechselt. Praktika werden in erster Linie in Deutschland absolviert. Zwar war jeder zweite Befragte mindestens einmal für ein halbes Jahr oder länger im Ausland, allerdings war nur jeder Dreizehnte dort auch als Praktikant tätig.

Als Türöffner in das jeweilige Unternehmen fungieren Praktika nur bedingt, denn lediglich neun Prozent der Praktikanten konnten im Anschluss mit einer Festanstellung in der Firma bleiben. Bei den meisten beschränkt sich die Verbindung zum Betrieb rein auf private Kontakte. 23 Prozent halten nach dem Praktikum gar keinen Kontakt mehr.

Große Gehaltsunterschiede nach Branchen

Nach Branchen aufgeschlüsselt zahlen Beratungsunternehmen/Marktforscher/Rechtsberatungen am meisten, männliche Praktikanten dürfen mit durchschnittlich 1013 Euro rechnen, Frauen kommen allerdings nur auf 857 Euro. Auf Platz zwei rangieren Banken/Finanzen/Versicherungen mit rund 870 Euro. Unrühmlich geht es in der Verwaltung/Forschung/Lehre/Öffentlicher Dienst zu. Interessanterweise lukrieren Frauen in diesen Bereichen mit 536 Euro mehr als Männer (450). An vorletzter Stelle kommen Medien- und Marketingunternehmen mit rund 545 Euro im Schnitt.

Der durchschnittliche Praktikant ist zwischen 21 und 26 Jahre alt (79 Prozent), nur 3,5 Prozent sind älter als 29.

Erst vorige Woche wurde der Endbericht der österreichischen Praktikantenstudie aus dem Jahr 2011 veröffentlicht. Laut der Untersuchung der Beratungsstelle Forba, derStandard.at berichtete über die Ergebnisse, sind in Österreich Praktika bei Schülern zu 86 Prozent bezahlt. Bei Pflichtpraktika von Studenten gibt es nur noch bei einem Drittel eine finanzielle Gegenleistung, bei freiwilligen Praktika werden zwei Drittel monetär honoriert. (omark, derStandard.at, 2.12.2013)

  • Praktika sind praktisch Teil eines Studiums, aber nur jeder Zehnte wird danach vom Unternehmen übernommen.
    foto: apa/dpa/stroebel

    Praktika sind praktisch Teil eines Studiums, aber nur jeder Zehnte wird danach vom Unternehmen übernommen.

  • Gehalt Bachelor/Master nach Geschlecht.
    grafik: absolventa

    Gehalt Bachelor/Master nach Geschlecht.

  • Vergütung pro Branche nach Geschlecht.
    grafik: absolventa

    Vergütung pro Branche nach Geschlecht.

  • Arbeitgeberqualität nach Branchen.
    grafik: absolventa

    Arbeitgeberqualität nach Branchen.

Share if you care.