Kreuzberg beschließt Deutschlands ersten Coffeeshop

29. November 2013, 13:05
515 Postings

Erste Schritte zur Eröffnung vom Parlament beschlossen - Bezirk hofft auf Ausnahmegenehmigung

Um den Drogenhandel einzudämmen, soll im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg der Verkauf von Haschisch in Zukunft legalisiert werden. Das berichtet "Zeit Online". Das Berliner Bezirksparlament hat den Antrag für den bundesweit ersten Coffeeshop im Görlitzer Park in Kreuzberg bereits beschlossen.

Einschränkung des illegalen Drogenhandels

Durch den kontrollierten Verkauf von Cannabis soll der Drogenhandel in dem Park eingeschränkt werden. Bis Ende Juli 2013 gab es dort 60 Sondereinsätze der Polizei. Laut Kreuzbergs Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) sei die Prohibitionspolitik der vergangenen Jahrzehnte gescheitert. Darum hofft der Bezirk auf eine Ausnahmegenehmigung aus öffentlichem Interesse.

Es werde nun mit Beratungsstellen und Anwohnern ein Antrag an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte erarbeitet. Dieses Amt kann die Genehmigung erteilen, Cannabis legal zu verkaufen. (red, derStandard.at, 29.11.2013)

  • Nicht nur in den Niederlanden, auch in Berlin sollen Cannabis-Konsumenten bald legal Joints drehen dürfen.
    foto: dpa/friso gentsch

    Nicht nur in den Niederlanden, auch in Berlin sollen Cannabis-Konsumenten bald legal Joints drehen dürfen.

Share if you care.