Keltenkreuz und Reichskriegsflagge

In Porto sah man im Austria-Fansektor wieder rechte Symbolik - Austria-Vorstand Kraetschmer: "verabscheuungswürdig"

Und täglich grüßt das Keltenkreuz. Zumindest bei den auswärtigen Auftritten der Wiener Austria in der Champions League. Zuletzt in Porto, zuvor in Madrid, jeweils in der ersten Reihe des Fansektors. Das Kreuz soll die "Vormachtstellung der weißen Rasse" symbolisieren. Es ist eines der gebräuchlichsten rechtsextremen Zeichen. Und einem Verein, der in seinem Leitbild Weltoffenheit und Toleranz verankert hat, freilich ein Dorn im Auge. "Verabscheuungswürdig", sagt Austria-Vorstand Markus Kraetschmer im Gespräch mit derStandard.at.

Reichskriegsflagge mit Vereinslogo

Im Estadio do Dragão war neben dem Keltenkreuz auch ein in seiner Gestaltung stark an die Reichskriegsflagge angelehntes Transparent des Fanklubs "Unsterblich Wien" zu sehen. Auch dieses Plakat ist bereits bekannt, die Flagge steht ebenso auf der Liste der in der Generali-Arena verbotenen Symbole. Und ebendort taucht es auch nicht mehr auf. Auswärts fehlt dem Verein hingegen die Handhabe, dort müssen die Gastgeber von ihrem Hausrecht Gebrauch machen.

Kontakt zu UEFA und Porto vor dem Spiel

So wurde laut Austria schon vor dem Spiel in Portugal der Kontakt zur UEFA und dem FC Porto gesucht, Fotos der unerwünschten Banner überliefert. Die Plakate konnten aber trotzdem ins Stadion geschleust werden. Während des Spiels wurde viel diskutiert, aber nicht eingegriffen, um eine Eskalation zu verhindern. Der Einschätzung der Polizei zufolge befanden sich auch einige gewaltbereite Real-Madrid-Fans der rechtsextremen Gruppierung "Ultra Sur" im Sektor.

Auch markenrechtlich relevant

Das in der Reichskriegsflagge aufscheinende FAK-Logo eröffnet aber auch andere Möglichkeiten. "Der Markeninhaber kann sich gegen die Nutzung der Marke wehren, wenn diese den Ruf der Marke schädigt", sagt Markenrechtsexperte Dr. Georg Kresbach von der Wiener Anwaltskanzlei Wolf Theiss zu derStandard.at. Einer Klage auf Unterlassung räumt der Anwalt gute Chancen ein. Eine Option, die sich Kraetschmer derweil noch offen lässt: "Dies ist eine Möglichkeit, allerdings würden sich die Betroffenen davon kaum abschrecken lassen. Zunächst wollen wir weiter versuchen, die Verantwortlichen von den Stadien fernzuhalten."

Strengere Konsequenzen

Ein Vorhaben, das in Österreich durch Haus- und österreichweite Stadionverbote zum Teil bereits erfolgreich umgesetzt wird. In Zukunft soll auch das versuchte Schmuggeln verbotener Objekte durch die Sicherheitskontrollen mit Hausverbot geahndet werden. Durch Fans verursachte Geldstrafen sollen zudem bei den Verursachern eingefordert werden. (Philip Bauer; derStandard.at; 29.11.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 393
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Auf meiner Metallerkutte hab' ich ebenfalls ein Eisernes Kreuz mit Motörhead Aufnäher drüber. Wenn mich einer deswegen als Nazi bezeichnet gibt's haue!
Und das die "normalen" Runen verboten sind finde ich auch total daneben.

verstehe ja, dass man kein H-Kreuz im Stadion haben will

Absolut ok, das zu verbieten, auch die ähnlichen Symbole, Runen und anderen Neonazi-Symbole aber drei Dinge:

1) Triskele ist auch ein Symbol in der SM-Szene (allerdings nicht so eckig)
2) Das EK ist auch das ofizielle Symbol der Bundeswehr in .de . Bin zwar davon kein Fan, ist aber das Heer eines demokratischen EU-Mitglied-Staates. ALso wenn das jemandem - z.B. einem Fan aus .de gefällt, muss das ja noch nicht NS sein.
3) Trikotnummern, die aktiven Spielern zuzuordnen sind, kann man wohl nicht verbieten, wieso darf man kein Fan z.B. von dem mit der Nr. 14 sein?

Irgendwann wird es sonst paranoid. Und die Neonazis lassen sich wieder einen neuen Code einfallen, bis man fast gar nix mehr verwenden kann ...

sorry 14,18 und 28 - nicht 24 - ist ja auch nicht so einfach sich den blödsinn zu merken..
aber natülrich auch 88 und 74 sperren - oder gibts die nummern nur im eishockey?

das heißt aber auch niemand mehr...

..sollte mit den Trikotnummern 14,24 und 28 auflaufen. Bitte sperren!

nazi pack verschwindet...

Mißbrauch salonfähig gemacht

Traurig, daß die braune Brut die historischen Zeichen und Runen mißbraucht, welche schon älteren und tolleren Kulturen gehören. Eigentlich sollte es verboten sein, Symbole der Menschheitsgeschickte missbrauchen zu können.

Was können die Kelten dafür, daß die Neo-Germanen slawischer Abstammung sich für was besseres halten??

na hauptsache das rote kreuz darf noch ins stadion.

für schweizer wirds schon kritisch beim kreuzerltest ;)

also grad die runensymbole sind auch weit in diversen (metal-)subkulturen vertreten und werden frei von jeder neonazistischen interpretation getragen, insofern ...

Es hat dich sicher ein Spieler die Nummer 14 oder 18. Oder nimmt da

auch schon Rücksicht. Ein schlechter Scherz.

Manuel Ortlechner, scheinbar ein alter Nazi ;-)
http://www.fk-austria.at/SPIELER-L... owUid]=204

Grundthematik ist mit Sicherheit zu begrüßen, manches wirkt aber doch etwas über das Ziel hinausgeschossen!

Den Keltekreuz Thür und Thor geöffnet

Die Krux mit der Championsliga ists:
die Viola seleccion glaubst sie sinds die Atletico von Österreich. Mit dem Unterschied sie sinds es nicht.
Bielica glaubt er ists der Fergusson vom Verteilerkreis. Mit dem Unterschied er ists es nicht
MacHosiner glaubt er ists der güldene Schuh. Mit dem Unterschied der ist es nichts.
Paris und MK glaubt es gibts kein Braunst problem. Mit dem Unterschied Junge Braunste legion, Ultras sur und Ustler und Junge Legion sinds es sehr voll.

bei uns sinds die Keletenkreuz Thur und Thor geöffnet. Was nutzsz es dann wenn halbherzig Regeln die was eh keiner befolgen muss weil die Braunst Konntorllierer oft noch mehrst Braunst als die Kontrollierten?
Tun SIE was MK endelich
Papa Breitfuss

Ich muss dir ja oft zustimmen, aber:

Bist du Karikatur oder tatsächlich echt?

Wirr von Fanclub habe Karakter da habe Sie Recht

Danke für Ihr lob
Papa Breitfuss

Wirr von Fanclub

Wär ein super Nick, oder?

Ich meinte eher deine Rechtschreibung - aber deine Antwort scheint mir zu sagen, dass du nicht echt bist ;-)

eiserne Kreuz ?

das, was auch die Bundeswehr heute als Hoheitsabzeichen verwendet ?

Interessanterweis wurde das Eiserne Kreuz kurz vor dem Ende des ersten WKs durch das Balkenkreuz ersetzt und erst wieder ab '55 von der Bundeswehr verwendet.

warum bekämpft man dieses pack nur halbherzig?

Die Bemühungen der Vereinsführung sind wirklich, wirklich lobenswert. Irgendwann werden sie fruchten. Bewusstsein wird definitiv schon geweckt und das ist das Beste, was passieren kann...

Rassismus gehoert nicht in stadien (ok nirgends) nur ich kenn nichtmal 50 prozent der symbole.
Die rueckennummern sind allerdings laecherlich. Ich hab selbst meist mit der 14 gespielt, war halt meine nummer. Es gibt genug spieler mit den aufgelisteten nummern. Irgendeine hat mal in italien mit der 81 gespielt, weil er als stuermer nicht die 9 bekam. Er hat ein + zwischen der 8 und 1 geklebt.

Die 14 (für das lächerliche Rassen-"Credo" aus 14 Worten) hat bis vor kurzem nur in den USA eine Rolle gespielt, wurde aber von dortigen Nazis nach Europa importiert.

Soweit ich weiß, erkennt man an der Verwendung der 14 den härteren Kern der Szene -- also Leute, die nicht einfach bloß besoffen die Symbolik "irgendwie cool, Oida" finden, sondern sich mit den ideologischen Hintergründen befassen ("Überlegenheit der weißen Rasse", Hetze gegen "Rassenschande" usw)

... und ist bedeutungstechnisch noch nicht so wirklich in europa angekommen, weil die "white power"-bewegung der usa für deutsch-österreichische neonazis viel zu schwammig formuliert ist. dieses ganze KKK-konstrukt konnte in europa nie enrsthaft fuß fassen, bis auf lokale und personalle ausnahmen (david duke war/ist ja ein hawara vom früheren npd-chef und solche sachen).

Fans

Dieses Problem ist im österreichischem Fußball latent. Es ist mir unbegreiflich, dass Austria und Rapid auf solche Gruppierungen nicht verzichten wollen. Austria: auf youtube zu sehen wie Besucher mit Hitlergruß an Ordnern vorbeiziehen, Rapid: nimmt "Fans" die Stadionverbot haben auf verbilligten Reisen mit. Unfassbar! ZU solchen Veranstaltern soll man mit seinen Kindern kommen? Nicht die Fans sind das Problem sondern die Vereinsverantwortlichen!!!!

alle vom Jahrgang 83 sind dann wohl FPÖler ;)

Schade für alle, die aus geschichtlichem und/oder religiösem Interesse Symbole wie die Triskele oder Runen an sich tragen.
Ich selbst besitze einen Triskelenanhänger, welchen ich gerne trage. Für mich steht er für den Kreislauf des Lebens.
Ein bitterer Beigeschmack, dass solch schöne Symbole noch immer von diesen Idioten missbraucht werden.

Ich hab die "Lebensrune" einmal auf einem Totenbild gesehen. Die scheint also auch mehrere Bedeutungen zu haben, denn der Verstorbenen würde ich die Nähe zum Nationalsozialismus kaum zutrauen...

Posting 1 bis 25 von 393
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.