Renault Scénic XMOD: Im Wald und auf der Heide

4. Dezember 2013, 16:41
12 Postings

Nach dem Captur will man auch mit einem optisch auf SUV getrimmten Scénic vom Trend profitieren

Als Renault 1996 den ersten Scénic auf den Markt brachte, hieß er noch Mégane Scénic, und die Franzosen näherten sich dem konzeptuellen Höhepunkt ihrer jüngeren Geschichte. Der Espace hatte 1984 den Trend der großen Vans mitbegründet, mit dem Scénic demonstrierten die Macher, es ging auch eine Nummer – mit dem Modus sogar zwei Nummern – kleiner. Doch da (Modus) war der Zenit bereits überschritten, denn Staats-, pardon: Van-Feind Nummer 1 startete durch, der SUV.

Heute ist es so, dass Renault mit dem Scénic immer noch eines der praktischsten, alltagstauglichsten Autos von überhaupt baut, aber sexy ist anders, alle wollen inzwischen einen SUV, das schlägt sich auch in den Zulassungen nieder. Den einen Trend gemacht, den anderen ein wenig verpennt, könnte die Kurzfassung lauten.

Ablagen und Stauraum

Für sich betrachtet ist der Scénic ein wackerer Weggefährte. Mit 4,37 m Länge ein schon noch kompakter Typ, der einen bei der Parkplatzsuche vor keine unlösbaren Aufgaben stellt. Innen Raum en masse, der Kofferraum schluckt 437 bis 1837 Liter, und der Rest der Fächer und Ablagen summiert sich auf 92 l. Renault wäre nicht Renault, wäre nicht auch im Fahrkapitel alles auf größtmöglichen Komfort ausgelegt. Das reicht vom Gestühl bis hin zum sänftigen Fahrwerk, und wenn sportlichen Typen die Lenkung zu indirekt erscheint, dann darf man auf die eher nicht aus Vettel-Klonen bestehende Zielgruppe verweisen.

Der Testwagen (XMOD dCi 130) war mit dem 130-PS-Diesel ausgestattet, feine Maschine – mit dieseltypischen Traktionsproblemchen bei nassem Untergrund. XMOD bezeichnet eine rustikalisierte Variante, die sich dem SUV-Habitus annähert. Durchaus legitimer Schmäh, um am SUV-Boom mitzunaschen. Mit Unterbodenschutz und etwas mehr Bodenfreiheit. Allrad ist aber Fehlanzeige.

Da war doch was aus Österreich

Apropos 4x4: Da gab's doch mal was. Vor über zehn Jahren. Wie hieß der? Scénic RX4. Mit Allrad aus Österreich. Ein Van auf dem Sprung zum SUV. Renault sah das jedoch als Sackgasse, das Konzept wurde nicht weiter verfolgt.

Fazit XMOD: Sympathischer Alltagserleichter. Und ein bisserl Wald und Heide geht immer. (Andreas Stockinger. DER STANDARD, 29.11.2013)

Link:
Renault

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

  • Der rustikale Scénic XMOD bringt einen Hauch von Wildnis und Abenteuer ins Spiel.
    foto: andreas stockinger

    Der rustikale Scénic XMOD bringt einen Hauch von Wildnis und Abenteuer ins Spiel.

  • Ein Van, der ein bisserl auf SUV tut.
    foto: andreas stockinger

    Ein Van, der ein bisserl auf SUV tut.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.