Xbox One: Spielinstallation deutlich langsamer als auf PS4

28. November 2013, 13:30
186 Postings

PlayStation-Games in unter einer Minute startbereit

Zu den Beschwerden unmittelbar nach dem Launch der Xbox One gehört, dass die Installation von Spielen auf der Konsole sehr lange dauern soll. Besonders im Vergleich mit Sonys Konkurrenzprodukt PlayStation 4 soll der Unterschied erheblich sein. Ein Test liefert nun erste Zahlen.

Sechs Spiele haben Redakteure von Kotaku auf beiden Konsolen installiert, und dabei die Stoppuhr laufen lassen. Gemessen wurde, wie lange es vom Start des Setups dauert, bis das jeweilige Game gestartet werden kann. Beide Konsolen verfügen über die Möglichkeit, Spiele noch während der laufenden Installation zu starten, sobald die dafür benötigten Dateien auf die Festplatte übertragen sind.

PS4-Games starteten flotter

Bei den testweise installierten Games handelt es sich um "Assassin's Creed 4", "Need for Speed: Rivals", "Just Dance 2014", "NBA Live 14", "FIFA 14" und "Madden 25".

Das jüngste Assassinen-Abenteuer wurde auf der Xbox gleich auf drei verschiedene Arten installiert. Ohne Internetverbindung war der Blockbuster nach fünf Minuten und 50 Sekunden startbereit. War die Konsole online, dauerte es je nach Bandbreite zwischen sieben und zehneinhalb Minuten, da auch ein Update für das Spiel herunter geladen wurde. Auf der PlayStation 4 konnte bereits nach 42 Sekunden losgelegt werden.

16 Minuten für "NBA Live" auf der Xbox One

Für die restlichen Probeläufe waren jeweils beide Konsolen online. In jedem Fall wurde ein sehr drastischer Unterschied ermittelt. "Need for Speed: Rivals" könnte auf der Xbox One erst nach fast neun Minuten gestartet werden, während man auf der PlayStation schon nach 32 Sekunden den Asphalt brennen lassen konnte.

Das Setup von "NBA Live 14" dauerte auf dem Microsoft-Gerät gar 16 Minuten und 26 Sekunden, während die Korbjagd am anderen System schon nach 35 Sekunden eröffnet werden konnte. Alle Games waren im Kotaku-Testlauf auf der PS4 in unter einer Minute startklar.

Sämtliche Spiele verlangten nach dem Download eines Updates. Während die Aktualisierungen auf der PlayStation stets im Hintergrund geladen wurden, mussten sie auf der Xbox noch vor dem Beginn der Hauptinstallation heruntergeladen werden.

Unterschiedlicher Startumfang

Unterschiede gab es auch beim möglichen Spielumfang, wenn ein Game bereits während der Installation ausgeführt wurde. "Madden 25" erlaubte nach dem Start bereits vollen Zugriff auf alle Einzelspieler-Modi, auf der Xbox waren manche Modi trotz vielfach längeren Wartens noch deaktiviert und ließen sich erst ein paar Minuten später wählen.

Die PlayStation 4 startet am Freitag in Österreich in den Handel. Die Xbox One ist bereits seit vergangener Woche erhältlich. Der GameStandard hat beide Konsolen ausführlich getestet. (red, derStandard.at, 28.11.2013)

Video: Spielinstallation NFS Rivals auf Xbox One

  • Zwischen Installationsbeginn und der Möglichkeit, ein Spiel zu starten, vergeht auf der Xbox One wesentlich mehr Zeit als auf der PS4.

    Zwischen Installationsbeginn und der Möglichkeit, ein Spiel zu starten, vergeht auf der Xbox One wesentlich mehr Zeit als auf der PS4.

Share if you care.