Neuer Kalender: Wiener Mechanikerräder

Ansichtssache3. Dezember 2013, 16:38
13 Postings

Mehr als 100 Fahrradmarken gab es in Wien zwischen 1930 und den 1980er Jahren. Meist wurden die Fahrräder in winzigen Werkstätten gefertigt.

Zwölf dieser Exemplare sind nun im Kalender "Wiener Räder - Radeln in Wien" zu sehen. Im Vorjahr erstmals erschienen, verbindet er auch 2014 eine feine Auswahl an Sammler-Rädern aus dem Buch "Wiener Mechanikerräder" mit den wichtigsten Terminen rund ums Radfahren in Wien.

Treibende Kraft hinter Kalender und Buch ist Richard Hollinek vom Wiener Traditionsverlag Brüder Hollinek. Die Räder sind im Originalzustand oder im originalgetreu restaurierten Zustand abgebildet, alle Spuren und Materialien, die von vergangenen Zeiten künden, wurden bewahrt.

Fotograf Philipp Horak hat die Fahrräder ins beste Licht gerückt. Zur Verfügung gestellt wurden sie von Sammlern und Fahrrad-Enthusiasten aus Wien und den Bundesländern. (tin, derStandard.at, 3.12.2013)

Das Gewinnspiel ist bereits abgelaufen!

foto: philipp horak

Dieses Rih-Rennrad wurde im Jahr 1971 gebaut...

1
foto: philipp horak

... eine Ära der gebohrten Teile: Die Einsparung von ein paar Gramm Gewicht führte nicht selten zu Brüchen der Teile und gar zu Unfällen.

2
foto: philipp horak

Dieses Staatsmeister-Rennrad entstand in den letzten Jahren der Marke, also in den späten 1950ern...

3
foto: philipp horak

... ebenso wie der Rahmen waren damals die Komponenten feine Ware.

4
foto: philipp horak

Originallack und viel Patina rundherum: Ein Elan-Rennrad von 1956 mit Huret-Schaltgruppe. Marken- und Erzeugername sind auflackiert.

5
foto: philipp horak

Den Kalender "Wiener Räder - Radeln in Wien 2014" gibt es spiralisiert mit Aufhänger im Hochformat A3 online unter wiener-mechanikerraeder.at um € 19,90 exkl. Versandkosten (Österreich € 4,50) zu bestellen.

Das Gewinnspiel ist bereits abgelaufen!

6
Share if you care.