Ferdinand Porsche vom Ortsschild verbannt

28. November 2013, 09:36
14 Postings

Stuttgart - Im Geburtsort Ferdinand Porsches (1875-1951) verschwindet der Name des Automobilkonstrukteurs von den Willkommensschildern am Ortseingang. Das hat die Stadtverwaltung von Vratislavice (Maffersdorf an der Neiße) in Tschechien beschlossen, wie ein Sprecher am Mittwoch bestätigte. Grund sei die umstrittene Rolle des VW-Käfer-Erfinders im Nationalsozialismus.

"Mein Vater ist als Zwangsarbeiter gestorben - ich will keinen Nationalsozialisten auf dem Ortsschild", sagte ein Einwohner einer örtlichen Zeitung. Tschechische Automobil-Fans haben in Internet-Foren Kritik an der Entscheidung geübt. "Es gibt gar keinen Zweifel an den Leistungen Ferdinand Porsches für den Automobilbau", schreibt ein Nutzer. Erst seit wenigen Wochen leitet ein neuer Bürgermeister die Stadtgeschäfte von Vratislavice. (APA, 28.11.2013)

  • Ferdinand Porsche (rechts) bei der Targa Florio 1924. Am Steuer des Mercedes-Benz 2-l-Targa-Florio-Rennwagens der spätere Rennleiter Alfred Neubauer.
    foto: porsche

    Ferdinand Porsche (rechts) bei der Targa Florio 1924. Am Steuer des Mercedes-Benz 2-l-Targa-Florio-Rennwagens der spätere Rennleiter Alfred Neubauer.

Share if you care.