Moto G könnte noch 2013 in Österreich landen

26. November 2013, 16:05
24 Postings

Motorola will günstiges Android-Phone hierzulande einführen - bei deutschen Händlern schon zu haben

Vor dem Kauf durch Google hatte Motorola turbulente Jahre hinter sich. Einst gefeiert für Vorzeigesmartphones wie das "Milestone", verlor der Konzern zunehmend an Bedeutung – besonders am internationalen Markt. Mit dem Moto G, das vor allem für sein Preis-/Leistungs-Verhältnis gelobt wird, will man nun weltweit wieder Boden gut machen

Mit der Verfügbarkeit von Motorola-Geräten in Österreich sah es bislang mau aus. Das im Herbst 2012 veröffentlichte Razr i schaffte es zwar nach Deutschland, aber nie offiziell auf den hiesigen Markt. Viele andere Modelle, etwa die "Droid"-Reihe beschränkte sich überhaupt auf die USA bzw. einzelne Carrier. Auch das Moto X schaffte es bislang nicht weiter als nach Kanada.

Offizieller Start angestrebt

Beim Moto G sind die Aussichten besser. Das Gerät kann bereits bei deutschen Onlinehändlern, bezogen werden. Amazon liefert das Smartphone auch nach Österreich, ein kleiner Aufschlag kommt aufgrund der höheren Mehrwertsteuer allerdings hinzu.

Wie es Seitens Motorola gegenüber dem WebStandard heißt, strebt man auch einen offiziellen Start an. Dieser könnte noch im Laufe dieses Jahres erfolgen und das Gerät somit im Weihnachtsgeschäft landen.

Noch kaum Informationen von Händlern

Konkrete Zeitangaben gibt es allerdings nicht, auch die Händler wissen noch nichts von einem vorgesehen Marktstart. Dementsprechend gibt es aktuell weder bei DiTech, noch bei Mediamarkt Pläne zur Aufnahme des Moto G ins Sortiment. Ein anderer Händler, Cyberport, wird das Gerät laut Homepage hingegen ab 12. Dezember online und im Laden zum empfohlenen Verkaufspreis von 169 Euro (8-GB-Version) bzw. 199 Euro (16-GB-Version) anbieten. Der Online-Preis liegt geringfügig höher.

Das Moto G wurde vor kurzem von Motorola vorgestellt. Es handelt sich um ein Android-Smartphone mit 720p-Display auf einer Diagonale von 4,5 Zoll. Im Inneren werkt ein Snapdragon 400-Quadcore-Prozessor, der mit 1,2 GHz getaktet ist und über einen GB RAM verfügen kann. Mit einer Reihe von Covern lässt sich das Android-Phone individualisieren. (gpi, derStandard.at, 26.11.2013)

  • Motorola strebt einen Start des Moto G in Österreich an, noch dieses Jahr könnte es soweit sein.
    foto: motorola

    Motorola strebt einen Start des Moto G in Österreich an, noch dieses Jahr könnte es soweit sein.

Share if you care.