Youtubes Oma: Musik-Sender Viva wird 20

Ansichtssache26. November 2013, 12:27
44 Postings

Bei Viva konnten sie sich alle austoben: In "Ma' kuck'n" wirbelte 1995 ein blutjunger Stefan Raab - kanariengelbes Hemd, lange Haare - durch die Kulissen seiner Samstagabendshow. In der Sendung "Fast Forward" präsentierte Charlotte Roche Musik und Achselhaare. Was immer man davon halten mochte: Der Sender, der am 1. Dezember vor 20 Jahren seinen Betrieb aufnahm, stand für etwas Neues.

Bild 1 von 7
foto: screenshot: youtube.at

"Viva war ein neues Lebensgefühl für die junge Generation, und wir waren ein Teil davon", sagt Moderatorin Aleksandra Bechtel (41), die in den Anfangsjahren vor der Kamera stand. Viva, das war ein ambitioniertes Projekt einiger deutscher TV-Macher, angestoßen vom Medienunternehmen Time Warner. Gemeinsam wollten sie dem amerikanischen Sender MTV etwas entgegensetzen. Auch deutsche Musik sollte ihren Platz haben - und damit besser vermarktet werden können.

weiter ›
Share if you care.