Neptune Pine: All-in-One-Smartwatch wird Renner auf Kickstarter

25. November 2013, 15:31
50 Postings

Finanzierungsziel in kurzer Zeit erfüllt – soll Android-Handy und Uhr vereinen

Das Smartwatch-Projekt Neptune Pine ist nach fast einem Jahr der Konzeption nun knapp vor der Massenproduktion. Die Pine soll Smartwatch und Handy kombinieren, die Finanzierung der Produktion läuft nun über Kickstarter.

Einige Änderungen

Insbesondere in Sachen Hardware hat sich mittlerweile einiges getan. Anstelle des einstmals vorgesehen Singlecore-Prozessors wird in die Uhr ein Snapdragon S4-Dualcore integriert, der mit 1,2 GHz taktet. Der Arbeitsspeicher ist mit 512 MB dimensioniert, der Systemspeicher modellabhängig mit 16 oder 32 GB.

Das Touchdisplay liefert eine Diagonale von 2,4 Zoll bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln. In Sachen Konnektivität liefert man 3G (microSIM), Bluetooth 4.0 und n-WLAN-Support. Auch GPS und ein 3,5mm-Audio-Ausgang sind an Bord.

Zwei Kameras mit Blitz

Auch Videotelefonie soll ermöglicht werden, dafür ist eine Frontkamera mit VGA-Auflösung (640 x 480) und Blitz verbaut. Die Uhr soll sich leicht vom Armband trennen lassen, auf der Rückseite verbirgt sich eine zweite Kamera, die fünf Megapixel mitbringt, 720p-Videos aufnehmen kann und ebenfalls einen Blitz bietet. Für die Pine gibt es eine Halterung, mit welcher sich die Uhr für Point-of-View-Videoaufnahmen einsetzen lassen soll.

Vollständiges Android-System

Als Betriebssystem wird eine auf den Formfaktor angepasste, aber funktionstechnisch vollständige Version von Android 4.1.2 vorinstalliert, wobei ein Update auf die neueste Version 4.4 "KitKat" noch geprüft wird. Wer die Uhr nicht als Standalone-Gerät verwenden, sondern an das Smartphone koppeln will, soll dies via App auf Android und iOS ebenfalls tun können.

Fitness-Features

Die Entwickler wollen auch Fitness-Freunde mit der Pine bedienen. Neben GPS bringt die Pine auch einen Schrittzähler und einen Kompass mit. An die Uhr lässt sich auch ein Zusatzgerät namens "PulseCounter" anschließen, welches um den Finger gebunden wird. Alternativ soll der Puls auch über den Blitz auf der Frontkamera ermittelbar sein.

120 Stunden Standby

Der Akku liefert 810 mAh und soll bis zu acht Stunden Gesprächszeit oder sechs Stunden 3G-Empfang erlauben. Die Standbyzeit wird mit 120 Stunden angegeben. Die Pine misst 66 x 53,5 x 14,2 Millimeter und wiegt inklusive Armband rund 96 Gramm.

Finanzierungsziel schon deutlich übertroffen

100.000 kanadische Dollar haben die Entwickler als Finanzierungsziel anvisiert. Geknackt wurde dieses bereits binnen kürzester Zeit, eine Woche nach dem Launch der Kampagne liegt man bereits bei über 330.000. Interessierte Unterstützer haben bis 21. Dezember Zeit, noch am Funding teilzunehmen, wobei die 16 GB-Ausgabe der Pine für 229 kanadische Dollar (rund 160 Euro) plus Porto angeboten wird.

Lieferstart im Januar

Das Geld wird laut dem Pine-Team dazu verwendet, Komponenten von mehr als 150 Zulieferern zu bestellen, die notwendigen Zertifizierungen durchzuführen und die Uhr staubdicht und wasserfest nach IP67-Norm zu machen. Die Auslieferung soll voraussichtlich schon im kommenden Januar beginnen. (red, derStandard.at, 25.11.2013)

Video: Neptune Pine Kickstarter

  • Die Neptune Pine soll Smartphone und Uhr vereinen.
    foto: neptune

    Die Neptune Pine soll Smartphone und Uhr vereinen.

Share if you care.