Verzweifelter Kampf gegen Waldbrände

8. August 2003, 20:46
posten

Es nimmt kein Ende - tausende Feuerwehrleute kämpften in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal und Kroatien gegen die Flammen

Tausende Feuerwehrleute kämpften in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal sowie in Kroatien gegen die seit Tagen wütenden Waldbrände. In Spanien starben erneut zwei Menschen an Hitzschlag.

26 neue Brände in Portugal

In Portugal wurden nach einer kurzen Entwarnung am Donnerstagabend insgesamt 26 neue Brände vor allem im Norden, Süden und Zentrum des Landes gezählt. Die Flammen bedrohten drei Dörfer der Bergkette von Sao Domingos, mehrere ältere Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Im Dorf Aldeia do Bispo in der Region Guarda wurde die Leiche einer älteren Frau gefunden. Damit erhöhte sich die Zahl der Opfer seit Beginn der Waldbrände vor rund zehn Tagen allein in Portugal auf 15. Nach Schätzungen der Polizei gehen rund 30 Prozent der Feuer auf Brandstiftung zurück. Die EU-Kommission versprach Hilfen aus dem Solidaritätsfonds.

Frankreich

In der südfranzösischen Gemeinde Lucram waren am Morgen 600 Feuerwehrleute im Einsatz, um Waldbrände zu bekämpfen, wie die Löschkräfte mitteilten. Seit Dienstagabend wurden in der Umgebung von Lucram rund 1200 Hektar Nadelwald und Buschgebiet von den Flammen vernichtet.

Spanien

Im Nordosten Spaniens brachte die Feuerwehr nach eigenen Angaben einen Brand unter Kontrolle, der am Donnerstag in Macanet de la Selva ausgebrochen war. Knapp 2.500 Anrainer und Urlauber der katalanischen Mittelmeerregion, die vorsorglich in Sicherheit gebracht worden seien, seien bereits wieder in ihre Häuser und Feriensiedlungen zurückgekehrt. (APA)

Share if you care.