Suizidrisiko Arbeitslosigkeit

13. August 2003, 12:08
6 Postings

Erwerbslosigkeit erhöht Selbstmordgefahr um das bis zu Dreifache

London - Arbeitslose haben im Vergleich zu Beschäftigten ein bis zu dreifach höheres Selbstmordrisiko. Zu diesem Ergebnis kommen neuseeländische Forscher in einer Studie, die jetzt im "Journal of Epidemiology and Community Health" veröffentlicht wurde. Die Wissenschafter hatten die Daten von insgesamt mehr als zwei Millionen Erwachsenen ausgewertet. Danach war das Suizidrisiko bei arbeitslosen Frauen und Männern im Alter von 25 bis 44 Jahren sowie bei arbeitslosen Männern im Alter von 45 bis 64 um das Zwei- bis Dreifache erhöht. Etwa die Hälfte dieses erhöhten Risikos bei Arbeitslosen könne auch auf psychische Erkrankungen zurückgehen, betonen die Experten. (APA/AP)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Suizidgefährdet: Arbeitslose

Share if you care.