GameCube-Produktion gestoppt

9. September 2003, 18:14
4 Postings

Nintendo setzt Herstellung bis Herbst aus - Lagerbestände sollen abverkauft werden

Laut einem Bericht der Financial Times Deutschalnd hat der japanische Konsolenhersteller Nintendo die Produktion seiner aktuellen "GameCube"-Konsole gestoppt. Die Aktion soll bis in den Herbst dauern und dafür sorgen dass zunächst die Lagerbestände abverkauft werden.

Zu wenig Spiele

Auf einer Pressekonferenz in Tokio kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata diese Vorgehensweis an. Ein großes Problem, so Iwata, wäre der mangelnde konstante Nachschub an neuen, interessanten Spielen. Auch die Komplexität der Videospiele sei groß, so Iwata in Richtung Spieleindustrie. Viele Spieler würden seiner Meinung nach dadurch abgeschreckt. Einige Stunden vorher gab Ninetndo bekannt, dass im Frühjahr Details zu neuen Produkten verraten werden würde (der WebStandard berichtete).

Keine Angst vor Sony

Iwata gab sich auf der Pressekonferenz auch siegessicher was die tragbaren Videospielkonsolen anbelangt. Das von Konkurrent Sony angekündigte Produkt "PSP" werde nicht den Erfolg des GameBoy stoppen können und daher keine großen Auswirkungen auf Nintendos Geschäft haben. Als künftigen Hoffnungsmarkt nannte der Nintendo Präsident China, in dem es derzeit kaum Konsolenspiele gibt. Zum Abschluss gab Iwata auch noch ein neues Bonussystem für treue Kunden bekannt. Die Treuepunkte für gekaufte Produkte können in Zukunft beim so genannten "Club Nintendo" in Prämien eingetauscht werden.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.