Videothek in New York berechnete 100 Jahre Leihgebühr

3. Jänner 2000, 06:56

Statt 91.250 Dollar Strafe gab's dann aber ein Gratis-Video als Draufgabe

Colonie/USA - In einer Videothek in Colonie im US-Staat New York staunte ein Kunde nicht schlecht, weil er für einen Leihfilm 91.250 Dollar (90.832 Euro/1,250 Mill. S) Strafgebühr bezahlen sollte. Der Computer der Videothek hatte am Sonntag 100 Jahre als Ausleihdauer angegeben, da er offenbar mit der Jahreszahl 2000 nicht zu Rande kam. Der Ladenbesitzer griff zu Bleistift und Papier, berechnete die Strafe per Hand und gab dann dem Kunde einen neuen Videofilm umsonst mit. (APA/AP)

Share if you care.