Irland: 20 Jahre Haft für Chef der "Wahren IRA"

8. August 2003, 16:04
posten

McKevitt will Berufung gegen Urteil des Sondergerichts einlegen

Dublin - Ein Gericht in Dublin hat den Chef der Untergrundgruppe "Wahre IRA", Michael McKevitt, zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt. Wie ein Justizsprecher am Donnerstag mitteilte, will der 53-Jährige Berufung einlegen. Das irische Sondergericht hatte McKevitt am Mittwoch wegen terroristischer Aktivitäten und Zugehörigkeit zu einer terroristischen Vereinigung schuldig gesprochen. Dem Iren hatte lebenslange Haft gedroht.

Die "Wahre IRA" ist für den Bombenanschlag im nordirischen Omagh vor vier Jahren verantwortlich, der mit 29 Toten das schlimmste Attentat in der nordirischen Geschichte war. McKevitt hatte das Strafverfahren in Dublin als "politisches Spektakel" kritisiert.

Die Ermittler waren auf die Spur McKevitts durch einen US-Lastwagenfahrer gekommen, der in den 90er Jahren im Auftrag der US-Bundespolizei FBI eine in den USA aktive nordirische Organisation zum Geldeintreiben für die IRA infiltrierte. Der Kraftfahrer wurde später nach Nordirland eingeladen, wo er mit McKevitt in Kontakt kam, zugleich aber an den britischen Geheimdienst Informationen lieferte.(APA)

Share if you care.