Cote d'Ivoire: Parlament billigt Straffreiheit für Rebellen

8. August 2003, 17:50
1 Posting

Teil des Friedensabkommens

Abidjan/Nairobi - Knapp ein halbes Jahr nach Abschluss eines Versöhnungsabkommens in Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste) hat das Parlament in der Verwaltungsstadt Abidjan weitgehende Straffreiheit für die Rebellen beschlossen. Menschenrechtsverbrechen seien jedoch von der Amnestie ausgeschlossen, berichteten lokale Medien am Donnerstag. Bei der Abstimmung am Vortag habe es keine Gegenstimmen gegeben. Das Gesetz ist Teil eines von Frankreich im Jänner vermittelten Friedensabkommens. Es soll den Weg für die Entwaffnung der Rebellen frei machen.

Der Bürgerkrieg war im September 2002 ausgebrochen, nachdem Oppositionsführer Alassane Quattara von der Präsidentschaftswahl ausgeschlossen worden war, weil er keine rein ivorische Herkunft nachweisen konnte. Im Hintergrund steht der Konflikt zwischen dem christlich geprägten Süden und dem muslimisch geprägten Norden des Landes, den die Rebellen kontrollieren. Mehrere tausend französische und westafrikanische Soldaten überwachen seit Monaten den Waffenstillstand. (APA/dpa)

Share if you care.