Ein Prozent der Österreicher haben einen Computerführerschein

15. August 2003, 11:52
8 Postings

80.000 Führerscheininhaber Ende August erwartet - 60 Prozent der Absolventen sind Frauen

Ende August 2003 sollen bereits 80.000 Österreicher im Besitz eines Europäischen Computer Führerscheins (ECDL) sein. Wie die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, haben damit ein Prozent der Österreicher den ECDL erworben, womit die Alpenrepublik im europäischen Vergleich in Relation zur Gesamtbevölkerung den 5. Platz hinter Schweden, Norwegen, Dänemark und Irland einnimmt.

60 Prozent der Absolventen sind Frauen

Die meisten ECDL Zertifikate wurden nach OCG-Angaben bisher in Oberösterreich übergeben (15.088), gefolgt von der Steiermark (14.063) und Niederösterreich (13.665). Insgesamt seien 60 Prozent aller Zertifikate an Frauen gegangen. Die stärksten Altersgruppen sind nach OCG-Angaben die unter 20-jährigen sowie die der 30 bis 40-jährigen.

Der Computerführerschein ist ein gemeinsamer europäischer Standard, für die Erlangung des Zertifikats muss in insgesamt sieben Modulen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank, Präsentation, Internet, Dateimanagement und Grundlagen der Informationstechnologie) eine Prüfung abgelegt werden. (APA)

Link

ECDL

Share if you care.