Vorarlberg: Kleinkind fiel in Lagerfeuer

7. August 2003, 18:10
posten

Zweijähriges Kind stolperte unbekleidet nach dem Baden in die Grillstelle - schwere Verbrennungen

Vorarlberger Kleinkind fiel in Grillfeuer Mit schweren Verbrennungen in Klinik geflogen

Bregenz (APA) - In Reuthe bei Bezau im Bregenzerwald in Vorarlberg hat sich am gestrigen Mittwochabend ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Ein nicht einmal zwei Jahre altes Kind fiel bei einem Grillfest nackt ins Feuer und erlitt Verbrennungen zweiten Grades am gesamten Rücken. Nach ärztlicher Erstversorgung wurde das Brandopfer mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus 8" in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Zu dem gefährlichen Zwischenfall war es gekommen, als das Kind gegen 18.30 Uhr mit anderen Kindern unbekleidet im Uferbereich der Bregenzerach spielte, während die Erwachsenen ein Lagerfeuer zum Grillen entfachten. Plötzlich stolperte das Nackerpatzerl rückwärts über die Randsteine des Grillfeuers und fiel direkt in die Glut. Das vor Schmerzen schreiende Baby wurde sofort mit Wasser gekühlt und zum Gemeindearzt nach Bezau gebracht und anschließend in die Klinik nach Feldkirch geflogen. (Schluss) ka/ww

Vorarlberger Kleinkind fiel in Grillfeuer Mit schweren Verbrennungen in Klinik geflogen

Bregenz - In Reuthe bei Bezau im Bregenzerwald in Vorarlberg hat sich am gestrigen Mittwochabend ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Ein nicht einmal zwei Jahre altes Kind fiel bei einem Grillfest nackt ins Feuer und erlitt Verbrennungen zweiten Grades am gesamten Rücken.

Nach ärztlicher Erstversorgung wurde das Brandopfer mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus 8" in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Zu dem gefährlichen Zwischenfall war es gekommen, als das Kind gegen 18.30 Uhr mit anderen Kindern unbekleidet im Uferbereich der Bregenzerach spielte, während die Erwachsenen ein Lagerfeuer zum Grillen entfachten. Plötzlich stolperte das Kind rückwärts über die Randsteine des Grillfeuers und fiel in die Glut. (APA)

Bregenz (APA) - In Reuthe bei Bezau im Bregenzerwald in Vorarlberg hat sich am gestrigen Mittwochabend ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Ein nicht einmal zwei Jahre altes Kind fiel bei einem Grillfest nackt ins Feuer und erlitt Verbrennungen zweiten Grades am gesamten Rücken. Nach ärztlicher Erstversorgung wurde das Brandopfer mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus 8" in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Zu dem gefährlichen Zwischenfall war es gekommen, als das Kind gegen 18.30 Uhr mit anderen Kindern unbekleidet im Uferbereich der Bregenzerach spielte, während die Erwachsenen ein Lagerfeuer zum Grillen entfachten. Plötzlich stolperte das Nackerpatzerl rückwärts über die Randsteine des Grillfeuers und fiel direkt in die Glut. Das vor Schmerzen schreiende Baby wurde sofort mit Wasser gekühlt und zum Gemeindearzt nach Bezau gebracht und anschließend in die Klinik nach Feldkirch geflogen. (Schluss) ka/ww

Share if you care.