Hohe Ozonwerte: Auto und Lastwagen sind hauptverantwortlich

11. August 2003, 16:14
37 Postings

Dieselautos geben doppelt soviele Stickoxide ab wie Benziner - Rad oder öffentlicher Verkehr bringen enorme Ozonverringerung

Wien - Hauptverursacher der Ozonbelastung der vergangenen Tage sind der Lkw-Verkehr und der Diesel-Boom in Österreich, erklärte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Donnerstag, in einer Aussendung.

"Die gigantische Verkehrszunahme macht alle Einsparungen durch den Katalysator zunichte", sagte Wolfgang Rauh vom VCÖ und forderte ein Maßnahmenpaket, um den Verkehr zu verringern.

Ozonvorläufer Stickoxide

Stickoxide sind Ozonvorläufersubstanzen, sagte Rauh. Durch die Katalysatorpflicht sanken diese Emissionen durch Benzin-Pkw seit dem Jahr 1990 zwar deutlich, gleichzeitig verursachen aber die Diesel-Pkw in Österreich doppelt so viele Stickoxide.

Niedrigere Besteuerung on Dieselautos

"In Österreich wird Diesel niedriger besteuert als Benzin. Damit werde eine gesundheitsschädliche Entwicklung und der Lkw-Verkehr gefördert", kritisierte Rauh.

Stickoxid-Emissionen in Österreich in Tonnen:

  • Fahrzeuggruppe Jahr 1990 Jahr 2002 Veränderung
  • Benzin-Pkw 62.000 13.941 Minus 78 Prozent
  • Diesel-Pkw 5.320 12.060 Plus 127 Prozent
  • Lkw 20.500 49.500 Plus 141 Prozent

    Alarmierende Lastwagenzunahme

    Alarmierend ist laut dem Experten die Zunahme des Lkw-Verkehrs. Zwischen 1990 und 2002 stieg die Transportleistung der Lkw von 15 Milliarden Tonnen auf 31 Milliarden Tonnen. Neben mehr Mittel für den Bahnausbau forderte der VCÖ auch Erhohungen bei Mauten und der Dieselsteuer um die vielen Leerfahrten in den Griff zu bekommen.

    Wesentliche Ozonverringerung durch Rad oder öffentlichen Verkehr

    Im Personenverkehr sollten der Umstieg aufs Rad in Städten und ein verstärkter Ausbau des öffentlichen Verkehrs in ländlichen Regionen gefördert werden, wünscht sich der VCÖ. Rauh: "Jede Person, die in den Großstädten vom Auto auf das Fahrrad umsteigt, trägt wesentlich zur Verringerung der Verkehrsprobleme bei". (APA)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der Umstieg auf das Fahrrad oder öfentliche Verkehrsmittel tragen enorm zur Reduktion der Ozonwerte bei

    Share if you care.