Kogler und Jovanovic außer Gefecht

10. August 2003, 17:23
posten

Kärntner Abwehrspieler wegen Nasenbeinbruch und Schulterluxation zu Pause gezwungen- Verletzungen im Spiel gegen Bregenz erlitten

Klagenfurt - Das Verletzungspech bleibt dem FC Kärnten treu. Nach Junior, Hieblinger und Steiner fallen mit Walter Kogler und Patrick Jovanovic nun zwei weitere Stammspieler für längere Zeit aus. Kogler erlitt am Mittwoch Abend im mageren Heim-1:1 in der T-Mobile-Bundesliga gegen SW Bregenz einen Nasenbeinbruch und Jovanovic zog sich eine Schulterluxation zu.

Vor allem die Verletzung von Kogler, die sich dieser im Zweikampf zugezogen hat, stellte sich als komplizierter heraus. Der Routinier musste noch am Mittwoch Abend nach seiner Einlieferung vom Klagenfurter UKH ins LKH überstellt und dort operiert werden. Der notwendige Eingriff ist noch vor Mitternacht durchgeführt worden. Der Verteidiger wird zumindest vier Wochen pausieren müssen.

Jovanovic wurde von den behandelnden Ärzten eine Ruhepause von voraussichtlich zwei Wochen verordnet. Der Abwehrspieler hat sich die Luxation der linken Schulter und schwere Prellungen zugezogen. Auch er musste im UKH versorgt werden.

Durch die Ausfälle von Kogler und Jovanovic haben die Kärntner auch im Hinblick auf die UEFA-Cup-Qualifikation am 14. August gegen UMF Grindavik große Personalsorgen. Dafür wird Junior gegen die Isländer wieder dabei sein und auch Hieblinger wird noch diese Woche wieder mit dem Kader das Training aufnehmen.(APA)

  • Patrick Jovanovic (Kärnten, hinten) im Spiel gegen Bregenz.

    Patrick Jovanovic (Kärnten, hinten) im Spiel gegen Bregenz.

Share if you care.