Austria - Mattersburg

10. August 2003, 17:23
3 Postings
Joachim Löw (Austria-Trainer): "Das Spiel war von Beginn an von Emotionen, Zweikämpfen und Aggressivität geprägt. Ich bin froh, dass wir gewonnen haben. Wir waren lange in Unterzahl und Mattersburg hat uns alles abverlangt. Mit der Leistung der Mannschaft bin ich nicht uneingeschränkt zufrieden, durch Ballverluste haben wir den Gegner zu Kontern eingeladen. Die Moral in der Unterzahl hat mir gefallen."

Werner Gregoritsch (Mattersburg-Trainer): "Wir waren zu dumm und unroutiniert, um unserer Chancen zu nützen. Für mich hat die Qualität der Einzelspieler dieses Match entschieden. Kühbauer ist Freiwild in der Liga, er wird am laufenden Band provoziert."

Didi Kühbauer: "In der ersten Hälfte war eine Chance das 0:1. Wenn wir das 0:2 nicht so schnell bekommen hätten, wäre das Spiel vielleicht anders gelaufen. Wir können erhobenen Hauptes heim fahren, aber natürlich hätte ich einen Punkt lieber gehabt."

Alain Perrin (Trainer von Olympique Marseille): "Die Austria verfügt über eine solide Mannschaft, die in der zweiten Hälfte mit zehn Leuten besser war als der Gegner. Das Mittelfeld hat mir gut gefallen, vor allem Vastic, Janocko und Wagner, die sind technisch gut und harmonieren. Auch die Abwehr ist sehr stabil." (APA)

Share if you care.