Unerwartetes Remis für Bregenz in Kärnten

10. August 2003, 17:23
1 Posting

Joker Hauser brachte den Vorarlbergern noch den überraschenden Ausgleich zum 1:1 in Klagenfurt

Der FC Kärnten ist auch nach vier Bundesliga-Runden ungeschlagen, den zweiten vollen Erfolg in der noch jungen Meisterschaft vergaben sie gegen Bregenz aber durch ein "Blackout". Wechselspieler Alexander Hauser köpfelte in der 93. Minute den unerwarteten Ausgleich für die Bregenzer zum 1:1-Endstand. Zuvor hatte Schellander die Hausherren in der 72. Minute durch einen schönen Freistoß in Führung gebracht.

Trauerspiel bei Dauerregen

Bis zu diesem Führungstreffer für die Gastgeber hatte es bei Dauerregen wenig aufregende Szenen oder Torchancen gegeben. Der nasse Boden drückte stark auf die Qualität der Partie, die für die Kärntner die Generaprobe für den UEFA-Cup am 14. August gegen Grindavik darstellte. Bregenz verteidigte geschickt, die Klagenfurter waren nicht in der Lage, diesen Abwehrriegel zu knacken. Bemerkenswert: Nachdem Berchtold in der 59. Minute nach gelb-rot ausgeschlossen und gleichzeitig Geiger ausgetauscht worden war, spielte Bregenz 20 Minuten lang ausschließlich mit Nicht-Österreichern.

Hauser mit dem Paukenschlag

Und zwar bis zur 80. Minute, als mit Konrad und Hauser zwei heimische Spieler eingewechselt wurden. Die Vorarlberger drückten im Finish mehr. Einen Schepens-Kopfball (87.) konnte Goriupp noch bändigen, aber als sich die meisten bereits mit einem verdienten Sieg für den FC Kärnten abgefunden hatten, fiel doch noch der überraschende Ausgleich durch den eingewechselten Hauser. (APA)

  • FC Kärnten - SW Bregenz 1:1 (0:0)
    Wörthersee-Stadion, 8.000, Hofmann

    Tore:
    1:0 (72.) Schellander (Freistoß)
    1:1 (93.) Hauser

    Kärnten: Goriupp - W. Kogler (84. Kampel) - Jovanovic (60. Kabat), Papac - Zafarin, Vorderegger, Hota, Kolvidsson, Schellander - Maric (65. Ambrosius), Bubalo

    Bregenz: Tolja - Bragstad - Vuk, Geiger (59. Ikanovic) - Aslan (80. Konrad), Nzuzi, Pedersen, Hlinka, Berchtold, Schepens - Klausz (80. Hauser)

    Gelbe Karten: Kolvidsson, Hota, Zafarin bzw. Hlinka

    Gelb-Rot: Berchtold (59./Foul)

    Share if you care.