"Ruf CIA an!" - Aufklärungsaktion in Polen

7. August 2003, 18:47
2 Postings

Bauernpartei "Samoobrona" will Informationen über öffentliche Skandale sammeln und Medien und Staatsanwaltschaft weiter geben

Warschau - "Ruf CIA an!" - Diese Aufforderung, zusammen mit einer Warschauer Telefonnummer, schmückt seit Mittwoch Dutzende von Plakatwänden in der polnischen Hauptstadt. Gemeint ist in diesem Fall nicht der amerikanische Geheimdienst, sondern das selbst ernannte "Zentrum zur Affären-Information" der radikal-populistischen Bauernpartei "Samoobrona" (Selbstverteidigung). "Wir haben ein Büro gegründet, um Informationen über die Affären in Polen zu sammeln", kündigte der Samoobrona-Vorsitzende Andrzej Lepper am Mittwoch an.

Seine Partei habe schon "tausende Akten über solche Dinge" angelegt. Ihre Ermittlungsergebnisse wollen die "Aufklärer" den Medien und der Staatsanwaltschaft zugänglich machen.

Tatsächlich sorgen seit Monaten Korruptionsaffären in Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben für Schlagzeilen. Zuletzt ging es sogar um die Zusammenarbeit von Kommunalpolitikern mit der Mafia. Allerdings sind auch die Politiker der Samoobrona nicht völlig von Affären und Skandalen verschont geblieben. Die Justiz bemüht sich derzeit um die Aufhebung der Immunität eines Abgeordneten, der wegen eines unsauberen Kreditgeschäfts vor Gericht soll. (APA/dpa)

Share if you care.