Pensionen: Expertengespräche nähern sich dem Ende

7. August 2003, 20:29
posten

Abschlussbericht soll nächste Woche erstellt werden - Vermutlich mehrere Optionen enthalten

Wien - Die Gespräche zwischen den Experten von Sozialpartnern und zuständigen Ministerien über die Harmonisierung der Pensionssysteme nähern sich dem Ende. Dem Vernehmen nach wird vermutlich bereits in der kommenden Woche ein Schlussbericht erstellt. Dieser fällt allerdings aller Voraussicht nach nicht einheitlich aus sondern enthält zumindest zwei Optionen. Nähere Details darüber wollten Verhandler nicht kundtun.

Grundsätzlich einig ist man sich, was den allgemeinen Modus der künftigen Pensionsberechnung angeht. Nach 45 Versicherungsjahren sollen im Alter von 65 80 Prozent des durchschnittlichen Lebenseinkommens lukriert werden können. Die Arbeitnehmer-Seite wünscht zusätzlich, dass keinerlei nachträgliche Korrekturfaktoren zur Anwendung kommen können - das heißt, dass nicht in bereits erworbene Ansprüche eingegriffen werden kann. Dies könnte etwa eine Senkung der Steigerungsbeträge sein, wenn die staatlichen Pensionszuschüsse sich stärker erhöhen als angenommen.

Wie es nach Abschluss der Expertengespräche weiter geht, ist vorerst noch offen. Vermutlich werden Regierungs- und Sozialpartnervertreter im Anschluss zu einer politischen Runde im Rahmen eines Runden Tisches zusammenkommen, um den Bericht der Fachleute zu beraten. Beschlossen werden soll ja die Harmonisierung für alle Unter-35-Jährigen inklusive Pensionskonto möglichst noch im Herbst.(APA)

Share if you care.