Autotester werden via Internet- ÖAMTC warnt vor unseriösen Angeboten

13. August 2003, 06:54
1 Posting

Club-Juristin: Unüblich, dass renommierte Autohersteller auf diese Weise Testfahrer anwerben

Autotester werden derzeit via Internet angelockt, warnte der ÖAMTC am Mittwoch in einer Aussendung. Der Betreiber der Homepage www.autofahrt24.de verspricht gegen eine einmalige Gebühr von 39,90 Euro die Vermittlung von Testautos. Für Fahrzeuge der gehobeneren Klasse müssen zusätzlich 23,90 Euro hingeblättert werden. "Es ist absolut unüblich, dass renommierte Autohersteller auf diese Weise Testfahrer anwerben", warnte Club-Juristin Ursula Zelenka.

Haftung ausgeschlossen

Die Testautos sollen je nach Hersteller zwischen einem Tag und einem Jahr vergeben werden, so der ÖAMTC. "Laut Geschäftsbedingungen verpflichtet sich www.autofahrt24.de für rund drei Monate lediglich die Anmeldungen vorzunehmen. Der Kunde hat keinerlei Anspruch auf einen Testwagen", erklärte Zelenka. Die Betreiber schließen eine Haftung für nicht zu Stande gekommene Testfahrten übrigens ausdrücklich aus.

Angebote genau prüfen

Geld-Zurück gibt es nur für sieben Tage. Auf der Homepage ist laut Zelenka aber die Rede davon, dass man erst nach Wochen ein Auto bekommt. Angebote sollten daher genau geprüft werden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind meist näher an der Wahrheit. "Wer wirklich einen neuen Wagen Probe fahren will, der soll den Autohändler seines Vertrauens aufsuchen - ganz ohne Gebühr", so Zelenka.

Mit der gleichen Masche will ein amerikanisches Unternehmen unter http://www.autotester24.de Geld verdienen, warnte der Club. 59 Euro plus 25 Euro Zuschlag für Fahrzeuge der Luxusklasse müssen bezahlt werden. Derzeit können sich nur Deutsche anmelden, laut den Betreibern können in etwa einem Monat auch Österreicher ihr Glück versuchen.(APA)

Links

ÖAMTC

  • Artikelbild
    foto: epa/epa/-/iw/lk
Share if you care.