Klares "Ja" bei Umfragen zu Tempo 160

14. August 2003, 19:17
3 Postings

Höhere Geschwindigkeit lag auch nach rationaler Bewertung vorne

Klagenfurt - In Österreich gibt es ein klares "Ja" zur Erhöhung des Tempolimits auf den Autobahnen von derzeit 130 auf 160 km/h. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die vom Klagenfurter Humaninstitut am Mittwoch präsentiert wurde.

Befragt wurden in den vergangenen Tagen bundesweit 680 nach dem Quotaverfahren ausgewählte Personen. Zusätzlich wurden als offene Interviews 40 Expertengespräche geführt. Auf die Frage nach Erhöhung des Tempolimits antworteten 52 Prozent mit Ja, 33 Prozent mit Nein, die restlichen 15 Prozent hatten dazu keine Meinung.

Bauch und Kopf- Bewertung

Das Humaninstitut ging auch der Frage nach, was stärker bei der Entscheidung für eine bestimmte Geschwindigkeit bestimmend ist, der Bauch (sprich Gaspedal) oder Kopf? Wenn die Tempolimitfrage vom "Bauch" heraus bewertet wird, ist die Anhebung des Tempolimits von 130 auf 160 km/h für 38 Prozent "gefühlsmäßig stimmig". 30 Prozent erklärten dazu "nein", 32 Prozent meinten, dies nicht zu wissen. Auf die Frage nach der "rationalen Bewertung im Kopf" erklärten 41 Prozent, für eine Anhebung auf 160 km/h zu sein, 30 Prozent sind dagegen, 29 Prozent neutral.

Seriosität der Diskussion

Die offene Frage an Verkehrsexperten - "Wird die Diskussion der Erhöhung des Tempolimits auf Österreichs Autobahnen seriös geführt? Wo ist Ihrer Meinung nach der konstruktive Diskussionsansatz ?" - brachte folgendes Ergebnis:

"Geschwindigkeit ist eine relative Größe und an die lokalen Straßenverhältnisse anzupassen" kam auf 82 Prozent und damit die meisten Nennungen. "Die Beherrschung der Geschwindigkeit hängt von der mentalen Befindlichkeit der Autofahrer(innen) ab" nannten 77 Prozent. "Die Tempodiskussion ist der falsche Ansatz, generell die Verkehrssicherheit zu verbessern" kam auf 72 Prozent. "Raser sind mit und ohne Tempolimits nicht zu navigieren, es liegt eine Persönlichkeitsstörung vor" ist mit immerhin 68 Prozent Schlusslicht. (APA)

Share if you care.