Indonesien: Polizei sieht Parallelen zu Bali-Anschlägen

8. August 2003, 08:55
2 Postings

Verwendete Sprengstoffe und Ausführung weisen darauf hin

Jakarta - Die indonesische Polizei sieht Parallelen zwischen dem Anschlag auf das Marriott-Hotel in Jakarta und den Terror-Anschlägen auf Bali im Oktober. Ein Vertreter der Kriminalpolizei sagte am Mittwoch in Jakarta, sowohl die verwendeten Sprengstoffe wie auch die Ausführung des Anschlags wiesen starke Parallelen auf. Experten hätten festgestellt, dass auch in Jakarta eine Mischung aus Schwarzpulver und hochexplosivem TNT verwendet worden sei.

Den Angaben zufolge befindet sich das Marriott-Hotel in einem Bezirk, der in beschlagnahmten Unterlagen mutmaßlicher Mitglieder der radikal-islamischen Jemaah Islamiah als potenzielles Ziel angegeben war. Die Unterlagen waren bei Verdächtigen auf Zentral-Java gefunden worden, die im Besitz von Chemikalien, Sprengstoff, Zündern und Waffen waren.

Bei dem Bombenanschlag in Jakarta waren am Dienstag nach australischen Angaben bis zu 16 Personen getötet worden, etwa 150 Personen wurden verletzt. Bei mehreren Bombenexplosionen auf der touristisch für Indonesien wichtigen Insel Bali waren im Oktober 202 Menschen getötet worden. In Kürze steht das erste Urteil in Zusammenhang mit den Anschlägen von Bali gegen Mitglieder der Jemaah Islamiah bevor. (APA/Reuters)

Share if you care.