USA: Bekennender Homosexueller zum Bischof gewählt

18. August 2003, 19:23
30 Postings

Konservative drohen anglikanischer Kirche mit Austritt

Minneapolis - Die Anglikanische Kirche in den Vereinigten Staaten hat zum ersten Mal einen bekennenden Homosexuellen zum Bischof gewählt. In einer als historisch geltenden Wahl stimmten 62 Mitglieder der Bischofsversammlung der Episkopalkirche am Dienstagabend für den 56-jährigen Geistlichen Gene Robinson, 45 gegen ihn, wie Kirchenvertreter mitteilten. Robinson ist damit der erste bekennenden Homosexuelle auf einem Bischofsstuhl in den Vereinigten Staaten.

Robinson war am Sonntag als Bischof für eine Diözese der Episkopalkirche im Bundesstaat New Hampshire nominiert worden. Er sah sich zahlreichen Anfeindungen ausgesetzt. Gegner warfen ihm vor, einen anderen Mann unsittlich berührt und für eine Hardcore-Pornoseite im Internet geworben zu haben. Die Vorwürfe wurden am Dienstag nach einer kircheninternen Untersuchung als haltlos zurückgewiesen.

Die Wahl Robinsons könnte die amerikanische Episkopalkirche, die zur Anglikanischen Kirche mit weltweit 77 Millionen Mitgliedern gehört, vor eine Zerreißprobe stellen. Zahlreiche Konservative haben bereits ihren Austritt angedroht. Dies könnte zur Spaltung von Gemeinden und Diözesen sowie schließlich zum Auseinanderbrechen der Kirchengemeinschaft mit derzeit rund 2,3 Millionen Mitgliedern führen. (APA/AP)

Share if you care.