ÖVP: "Plumper Versuch, einen Keil in die Koalition zu treiben"

7. August 2003, 19:19
1 Posting

Generalsekretär Lopatka wirft der SPÖ vor, einen "Zickzack-Kurs" zu fahren

Wien - VP-Generalsekretär Reinhold Lopatka wirft Parteichef Gusenbauer (S) vor, einen Zickzack-Kurs zu fahren. In einer Aussendung am Dienstag nennt er Gusenbauers Annäherung an die Freiheitlichen einen "plumpen Versuch", einen Keil in die Koalition zu treiben. Gusenbauer wirbt ja seit einiger Zeit um die Zustimmung einiger Freiheitlicher für ein Vorziehen der ersten Etappe der Steuerreform.

Während (Heinz S) Fischer weiterhin zur Ausgrenzung der Freiheitlichen stehe, würde Gusenbauer "in atemberaubender Geschwindigkeit zwischen Zusammenarbeit und Ablehnung" taumeln, so Lopatka. In seiner Kritik wendet er sich auch gegen Bundesgeschäftsführer Darabos (S), der bei einer Pressekonferenz am Dienstag neuerlich eine verfrühtes Ende der Koalition prophezeit hatte. Darabos solle endlich zu Kenntnis nehmen, "dass sich die Regierung auf das Arbeitsprogramm konzentriert, anstatt sich auf seine polemischen Anwürfe einzulassen", entgegnete Lopatka in Richtung Darabos.(APA)

Share if you care.