Kugelsternhaufen beherbergt dunkles Geheimnis

Ansichtssache24. November 2013, 22:04
22 Postings
Bild 1 von 17
foto: nasa, esa

Kugelsternhaufen beherbergt ein dunkles Geheimnis

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat den Kugelsternhaufen Messier 15 auf einer bislang unübertroffen detailreichen Aufnahme im ultravioletten, infraroten und sichtbaren Bereich des Lichtspektrums festgehalten. Das farbenfrohe Bild zeigt sehr heiße Sterne in blau, kühlere Sterne sind gelb dargestellt. Der rund 12 Milliarden Jahre alte Cluster stammt noch aus der Frühzeit des Universums und stellt damit einen der ältesten und dichtesten bekannten Kugelsternhaufen dar. Er besteht aus über 100.000 Sternen, liegt etwa 35.000 Lichtjahre entfernt im Sternbild Pegasus  - und beherbergt ein dunkles Geheimnis in seinem Inneren. 

Auf "Hubble"-Aufnahmen aus dem Jahr 2002 entdeckten die Astronomen etwas Massives im Kern des Clusters. Zunächst wurde auf eine Gruppe von dunklen Neutronensternen getippt. Mittlerweile glauben die Wissenschafter, es handelt sich um ein sogenanntes mittelschweres Schwarzes Loch. Schwarze Löcher dieser Größe sind weniger massiv als jene im Inneren von Galaxien, aber immer noch bedeutend massereicher als stellare Schwarze Löcher, die nach dem Tod großer Sterne übrig bleiben. Welche Umstände zur Bildung mittelschwerer Schwarzer Löcher führen, ist noch rätselhaft. Selbst ihre Existenz ist noch nicht mit Sicherheit bewiesen. Falls es sie tatsächlich gibt, könnten sie durch die Verschmelzung mehrerer stellarer Schwarzer Löcher oder bei der Kollision besonders massereicher Sterne in Kugelsternhaufen entstehen. Andere Astrophysiker glauben, es handelt sich bei ihnen um Relikte aus der Zeit des Urknalls.

weiter ›
Share if you care.