Google behebt erste Probleme in Android 4.4

20. November 2013, 09:52
70 Postings

"KitKat" wird nun auch an Nexus 4 ausgeliefert - Aktualisierte Factory Images für Nexus 7 und Nexus 10

Vor rund einer Woche hat die Auslieferung von Android 4.4 an bestehende Nexus-Geräte begonnen, der WebStandard berichtete. Der Großteil der NutzerInnen wartet allerdings noch immer auf das Update, nun zeigt sich warum dem so ist: Google hat vor kurzem mit der Auslieferung einer aktualisierten Version von Android 4.4 begonnen.

KRT16S

Der neue Build trägt die Version KRT16S, das letzte Woche verteilte Update war als KRT16O gekennzeichnet. Die Unterschiede lassen sich im inoffiziellen Changelog nachlesen. Zu den beseitigten Fehlern gehört ein Bug, der bei verschlüsselten Geräten dazu führen konnte, dass das Gerät sich nicht mehr starten ließ, wenn man direkt nach dem Update ein falsche Passwort eingab.

Ablauf

Google liefert seine Updates immer in Wellen aus, um etwaige Probleme identifizieren zu können, bevor alle NutzerInnen sie erhalten. Eine für Update-freudige NutzerInnen nicht immer erfreuliche Lösung, in diesem Fall dürfte sie sich aber wohl bewährt haben, hat Google doch umgehend die erste Update-Welle gestoppt und eine neue Version nachgeschoben.

Nexus 4

Mit der Veröffentlichung des neuen Builds von Android 4.4 hat nun auch die Auslieferung des Updates für das Nexus 4 begonnen. Bisher waren hier nur die Factory Images verfügbar. Apropos: Diese wurden ebenfalls aktualisiert, konkret gibt es neue Versionen für Nexus 4 / 7 / 10. Auf eine Aktualisierung des Nexus 5 hat man wohl verzichtet, da der oben erwähnte, kritische Fehler nur nach einem Update schlagend wird. (apo, derStandard.at, 20.11.13)

  • Android 4.4 trägt den Codenamen "KitKat".
    grafik: google

    Android 4.4 trägt den Codenamen "KitKat".

Share if you care.