Mehrwert der Zeitungen: VÖZ berichtet über den "Public Value" der Blätter

19. November 2013, 18:09
2 Postings

Mittwoch lädt der Verband Österreichischer Zeitungen zu einer ­Enquete

Wien - Wie sehr gefährdet Leseschwäche die Demokratie? Mittwoch lädt der Verband Österreichischer Zeitungen zu einer ­Enquete über das Thema. Der Verband legt dazu auch seinen diesjährigen Public-Value-Bericht vor, wie der ORF sucht er den Wert der Zeitungen für die Gesellschaft in Beiträgen von Medienleuten und Wissenschaftern zu dokumentieren.

Der Band enthält auch die profaneren Gegenwerte: Wie gilt die Öffentlichkeit diesen Public Value ab? Beim ORF 2013 mit 613,7 Millionen Euro Programmentgelt laut Finanzvorschau des Gebührenfunks. Tages- und Wochenzeitungen erhalten heuer zusammen 10,8 Millionen Euro Presseförderung des Bundes. Weit mehr geht mit 36,1 Millionen an die Parteien, lange in ähnlicher Höhe gefördert.

Die Anzeigenumsätze der Verbandstitel liegen laut Bericht fast 13 Prozent unter jenen von 2005. Die Umsätze insgesamt um gut zwei Prozent darunter. (red, DER STANDARD, 20.11.2013)

  • Grafik: Wie Förderungen für ORF, Parteien und Presse stiegen.
    grafik: der standard

    Grafik: Wie Förderungen für ORF, Parteien und Presse stiegen.

Share if you care.