Ephesos: Leben zwischen Säulen, Mauern und Ruinen

    Ansichtssache20. November 2013, 13:09
    27 Postings

    Sabine Ladstätter ist mit Leidenschaft Archäologin - Ihre Begeisterung und ihr Wissen über archäologische Forschungen hat sie nun in drei Büchern über ihre Arbeit niedergeschrieben

    Sabine Ladstätter, Grabungsleiterin in Ephesos, ist mit Leidenschaft Archäologin. Ihre Begeisterung und ihr Wissen über archäologische Forschungen hat sie nun in drei Büchern über ihre Arbeit niedergeschrieben.

    Bild 1 von 14
    foto: edition lammerhuber

    Die antike Metropole Ephesos ist mit Sicherheit die österreichischste aller Ausgrabungsstätten weltweit: Seit bald 120 Jahren ist das Österreichische Archäologische Institut in Ionien tätig. Die intensive Forschung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Heimatstadt des Artemis-Tempels - eines der sieben Weltwunder der Antike - eines der meistbesuchten Tourismusziele in der Türkei ist, besuchen doch zwei Millionen Menschen jährlich die Ausgrabungen.

    Bild: "Ephesos - Der Reiz der Zerstörung" , Edition Lammerhuber

    weiter ›
    Share if you care.