Apple: Samsung hat unser Ansehen gemindert

Marketingchef Phil Schiller sagte bei Patentprozess als Zeuge aus

Derzeit wird verhandelt, wie hoch der Schadensersatz, den Samsung an Apple in Folge des verlorenen Patentprozesses zahlen soll, ausfällt. Eine halbe Milliarde Dolle ist fixiert, über die restliche Summe herrschen unterschiedliche Ansichten. Auf Seiten von Apple hat nun Marketing-Chef Phil Schiller ausgesagt, wie Heise unter Verweis auf das Wall Street Journal berichtet.

"Ich war ziemlich schockiert. Sie sind gekommen und haben das iPhone kopiert", wird Schiller zitiert. "Es verschlechtert die Sicht, die die Welt auf Apple hat", so der Manager. Die Existenz eines ähnlich aussehnden Produktes würde dazu führen, dass Kunden Apples Fähigkeiten hinsichtlich Design und Innovation anzweifeln würden.

Gefecht mit Samsung-Anwalt

Im Rahmen seiner Aussage lieferte sich Schiller eine Auseinandersetzung mit Samsung-Anwalt Bill Price in einem Kreuzverhör. "Apple besetzt kein Patent auf schöne oder sexy Produkte – ist das korrekt?", fragte dieser und hielt ein Galaxy 10.0-Tablet hoch. "Ich weiß nicht, welche Samsung-Geräte unsere kopieren dürfen und welche nicht", antwortete dieser und meinte im Bezug auf das Tablet: "Es sieht wie ein iPad aus."

Price legte auch E-Mails vor, um zu belegen, dass die Nachahmung erfolgreicher Produkte unter Tech-Firmen immer schon der Fall war. Apple-Führungskräfte hatten sich offenbar für die Einführung eines kleineren Tablets ausgesprochen und dabei einen positiven Presse-Artikel zum Galaxy Tab mit sieben Zoll zur Argumentation herangezogen.

iPad Mini als Experiment

Schiller wiederum sagte, dass das iPad Mini nichts mit den Produkten der Konkurrenz zu tun habe, sondern eine Herausforderung für die eigenen Techniker war, um zu sehen, ob man die Eigenschaften des originalen iPads auch in ein kleineres Format pressen könnte. Außerdem betonte er die Risiken die Apple mit der Entwicklung des iPhones – immerhin ein Vorstoß in eine neue Produktkategorie – eingegangen war. (red, derStandard.at, 18.11.2013)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 407
1 2 3 4 5 6 7 8 9
A bissi dünn das Argumentationssüppchen...

Ob Marketing-Chef Schiller auch so "schockiert"(!!) war als er gesehen hat wie Star Trek das iPad schon kopiert hat als es noch gar nicht da war...?

Ich glaube ja dass es der mangelnde Austausch mit der Aussenwelt ist (gehört halt zur Betriebspolitik, kein Ding) ist der ihn den Unterschied zwischen einer Marke und/oder einem Produkt und einer Gerätekategorie nicht mehr erkennen lässt aber wie auch immer.

Apple hat mit dem iPhone ein tolles, den Markt regelrecht neu erfindendes Produkt der Gerätekategorie Smartphones auf den Markt gebracht und wurde für dieses Risiko auch mit verdammt viel Umsatz belohnt.

Das ist maximal ein Urheberrechtsstreit über das Design aber keine Patentgeschichte.

Apple ist halt nur was für die oberen 15%.
Alle anderen sollen bei S.......g bleiben. Jeder wie er will.

apple vermindert sein ansehen durch veraltete hardware die überteuert verkauft wird.

Und Sie? Absolut gehobenes Ansehen ..

bitte betrachten sie einfach ein mac book pro für 1500€ und dann einen gaming laptop zum gleichen preis.

ja und?

ich spiele auch nicht mit meinem Arbeitsplatz ..

auch eine workstation um den selben preis kann mehr als ein mac zum selben preis. hier mal meine workstation die ich für cgi rendering verwende (autodesk maya, zbrush usw):

cpu: intel i7 4770k 4x3,5GHz
gpu: Amd Radeon R9 290 4gb ddr5
16gb ram
bluray laufwerk
corsair cpu wasserkühlung und schalldichtes gehäuse mit staubfilter.

ein imac zum selben preis (1,500€)
bietet hingegen dies:

cpu: intel i5 2,9 ghz
gpu: nvidia geforce gt 750m 1gb (mein laptop hat sogar die selbe grafikkarte nur mit 2gb und intel i7)
8gb ram

so viel zu ihrem "arbeitsplatz"

Ja die Workstation kann viell a bisserl mehr ..

.. was bei DAUs nicht ins Gewicht fällt :)

sogar mein laptop kann mehr wie der genannte imac..

Ja das Gerät kann viell mehr ;)

es gibt einen grund warum im berreich cgi rendering nicht auf macs gesetzt wird, natürlich können sie weiter irrational denken und weiter ihre realitätsverweigerung betreiben.

apple ist ein lifestyle produkt und in berreichen in denen es um reine rechen leistung geht nutzlos. apple hat ein schönes os bringt aber nix da die hardware sch***e ist.

Heijabubu ..

Gääähhhnnnnmmnnnnnn

Apple sollte froh sein

Wären ihnen nicht alle nachgelaufen, könnte sich Apple heute nicht mit dem Image des Trendsetters schmücken. Man stelle sich vor, niemand hätte auf das Iphone reagiert. Sicher wäre es ein Erfolg geworden und hätte seine Fangemeinde - aber ich wage zu bezweifeln daß Apple mehr Iphones verkauft hätte. Wahrscheinlich wäre es ihnen so ergangen wie Blackberry...

Und wenn Sie Ihre Ansicht (fast wortgleich) noch hundert Mal unter verschiedenen Apple-Artikeln posten, steigt dadurch nicht ihr Wahrheitsgehalt.

innovativ

Apple wird aufpassen müssen das es ihnen nicht ergeht wie Nokia! Vom iPhone 4 bis zum iPhone 5s ist denen nichts mehr eingefallen!Das ist doch Verarschung pur was die einst innovativste Firma auf den Markt wirft!

nachdem der gewinn nur so sprudelt, die geräte weg gehen wie die warmen semmeln und bei jedem gerät auch noch die margen steigen, ist dieses schreckensszenario noch etwas absurd...

apple war noch nie die innovativste firma, aber sie ist jene firma die einerseits ein perfektes gesamtsystem liefert und andererseits einen guten riecher für die vorstellung neuer geräte hat. das wird sich wohl auch nicht ändern.

Wenn man auf beschränkte rechte steht und gerne veraltetet OS hat...wirkt es perfekt.

Wenn man realistisch ist und auch mal links und rechts schaut...sieht man dass es noch viel viel mehr gibt.

jedes os hat seine vor- und nachteile.

ich selbst ziehe ja android vor, weil es weitaus mehr möglichkeiten bietet und für mich das abgerunderte system ist, aber ich kann nachvollziehen warum manche leute ios vorziehen.

Stimmt! Viel viel mehr sogar. Und zwar jede Menge. Schrott. Und das ganz realistisch und objektiv betrachtet.

ganz objektiv betrachtet bist und bleibst du einfach ein troll mit dem man zum thema innovation einfach nicht objektiv diskutieren kann.

Richtig!

Freebird & objektiv ... sorry ... aber das erweckt höchstens ein müdes lächeln

Na ja sehen Sie, das geht mir mit Ihnen nicht anders.

Apple wird aufpassen müssen das es ihnen nicht ergeht wie Nokia!

Scherzkeks, keine Firma hat mehr Cash...Nokia hat sich produktmässig verzettelt.

Posting 1 bis 25 von 407
1 2 3 4 5 6 7 8 9

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.