Targeting

19. September 2016, 14:20

Treffsicher – nahezu ohne Streuverlust

Drei verschiedene Arten des Targetings

Targeting hilft Ihnen dabei, eine definierte Zielgruppe möglichst genau anzusprechen, die Relevanz des Werbemittels zu erhöhen und den Streuverlust so gering wie möglich zu halten. Ein Targeting kann in drei verschiedenen Varianten erfolgen.

Beim Technischen Targeting sind sämtliche Einschränkungen möglich, die bei UserInnen technisch gemessen werden können. Etwa in welchem Ressort sich jemand gerade befindet, ob von einem stationären oder mobilen Gerät aus gesurft wird, welches Betriebssystem auf dem benutzten Gerät installiert ist oder von wo aus derStandard.at aufgerufen wurde (Wien, Österreich, Rest der Welt, …).

Beim Behavioral Targeting wird das Surfverhalten der UserInnen stetig gemessen. Aus den Erkenntnissen, die man daraus gewinnt, kann man auf gewisse Affinitäten schließen und Werbung anhand dieser Information zielsicher ausliefern. So kann man etwa an Kino interessierte UserInnen ebenso im Channel "Inland" erreichen.

Predictive Behavioral Targeting ist ein Verfahren, bei dem Messdaten aus dem Surfverhalten mit Befragungsdaten weniger Internetnutzer kombiniert werden. Diese Verknüpfung liefert Angaben zu Alter, Geschlecht und Produktinteressen und wird mithilfe mathematischer Algorithmen auf die Gesamtheit der WebsitebesucherInnen übertragen. So wird "an Autos Interessierten" die für sie relevante Werbung angezeigt.

Selbstlernende Kampagnen

Mit Hilfe unserer verschiedenen Optimizer und der Methode des Predictive Behavioral Targeting können wir während der Kampagne die Performance optimieren, den Streuverlust minimieren und so das vorhandene Werbebudget gezielt zum Einsatz bringen.

  • "Selbstlernende" Kampagne Kaufabschlüsse: identifizert UserInnen die Ihr Produkt gekauft haben und sucht UserInnen mit ähnlichen soziographischen Eigenschaften.
  • "Selbstlernende" Kampagne Klickrate: analysiert UserInnen die auf Ihr Sujet geklickt haben und sucht UserInnen mit einem vergleichbaren Profil.

Über nugg.ad

Diese Methode ist eine sehr genaue Berechnung der Merkmale eines Users. Die Firma nugg.ad, die diese Technologie anbietet, wurde von den führenden Entwicklern der AGOF Studie / ÖWA Plus Studie gegründet und verwendet eine Weiterentwicklung der AGOF-Methodik, die in Deutschland, Österreich und anderen Ländern zur Messung DER Internetreichweite verwendet wird.

Share if you care.