Apple kurz vor Übernahme von Kinect-Hersteller

18. November 2013, 08:51
56 Postings

Primesense soll für 345 Millionen US-Dollar an den iPhone-Hersteller wandern - Abschluss steht bevor

Schon vor Monaten waren erste Gerüchte aufgetaucht, dass Apple Interesse am israelischen Hardwarehersteller PrimeSense hegt. Nun scheinen sich dieses zu bewahrheiten: Wie AllThingsD berichtet, soll eine Übernahme kurz vor dem Abschluss stehen.

Preisfrage

Rund 345 Millionen US-Dollar soll Apple demnach der Hersteller von 3D-Sensoren wert sein, und damit etwas mehr als der aktuell bei 250 Millionen USD geschätzte Firmenwert. Gebe es keine Probleme in letzter Minute mehr, könne der Deal bereits Ende der Woche finalisiert werden, heißt es.

Nutzung

Primesense war vor allem durch den Einsatz seiner Technologie beim Kinect-Sensor für die Xbox 360 bekannt geworden. Eine Übernahme würde die Frage aufwerfen, wofür Apple die Technologie einsetzen will. Also ob man hier vor allem künftig Tablet- und Smartphone-Generationen im Auge hat, oder auch auf eine Erweiterung der eigenen Produktlinie schielt. Immer wieder machen ja Spekulationen die Runde, dass Apple an einem eigenen Fernseher arbeiten könnte.

Möglich wäre jedenfalls beides. Während frühere Generationen der 3D-Sensoren von PrimeSense noch vergleichsweise groß geraten waren, wurde mit "Capri" unlängst eine kleinere, und somit besser für die mobile Nutzung geeignete Hardware vorgestellt.  (red, derStandard.at, 18.11.13)

  • Oben im Bild eine alte Sensor-Generation von PrimeSense, unten an Googles Nexus 7 angebracht das deutlich schlankere "Capri".
    foto: primesense

    Oben im Bild eine alte Sensor-Generation von PrimeSense, unten an Googles Nexus 7 angebracht das deutlich schlankere "Capri".

Share if you care.