Songs der anderen: Bo Candy & His Broken Hearts

17. November 2013, 16:43
5 Postings

Die österreichische Band hat ihre aktuellen Lieblingssongs in einer Playlist zusammengefasst

Das sagt die Band selbst zur Auswahl:

Julian:
Neil Young - Cowgirl In The Sand

Besser als die Albumversion!
Die typisch youngsche Slowhonkytonky-Gitarre zwischen den Versen ist einfach supersexy!

The Low Anthem - Boeing 737
Was für eine Inbrunst! In manchen Momenten echt zum Heulen schön ...

Patrick:
The Allman Brothers Band - Jessica

Das Lied hat mir immer schon wegen seiner positiven Stimmung total getaugt, das gibt's wenn ich darüber nachdenke ja nicht all zu oft, leider. Auch das Gitarrenspiel ist stilistisch recht nah an dem, was ich mache bzw. versuche zu machen. "Until the End" hat für mich musikalisch einen ganz ähnlichen Vibe.

Grand Funk Railroad - Are you Ready
Als ich das zum ersten Mal gehört habe, hat's mich umgehauen. Wie ich dann wieder auf die Beine gekommen bin, und gehört hab, das ist ein Trio, hat's mich noch einmal umgehauen. Diese Energie! Wunderbar....

Thomas:
The Rolling Stones - Sweet Virgina
Es gibt zwei Alben, die ich als Ganzes immer und immer wieder hören kann und will. Das eine ist "Exile on Mainstreet" von den Rolling Stones, das andere "Loaded" von The Velvet Underground. Beide Alben haben mich in ihrer Stimmung und auch soundtechnisch sehr stark zu unserem neuen Album inspiriert. An "Sweet Virgina" hat mich ab dem ersten Hören fasziniert, dass die Stimme von Mick Jagger so klingt als wäre er bei der Aufnahme mitten im Chor gestanden.

The Velvet Underground – Oh! Sweet Nothing
Ein perfektes Beispiel dafür welch großartige Songs man mit einer 3er Akkordfolge schreiben kann. Und dann noch das lange Nachspiel mit den besten Schlagzeugfills aller Zeiten. Einfach großartig!

Ivo:
Bob Dylan - The Man In Me
Ist seit einiger Zeit mein Rausschmeißer, wenn ich der letzte DJ eines Abends bin. Und egal ob davor Elektronisches, Reggae oder HipHop gelaufen ist - die Nummer funktioniert immer.

The Souljazz Orchestra – Agbara
Dazu hab ich keine Geschichte. Das ist einfach eine super Nummer!

Judith:
Joni Mitchell - Song for Sharon
Für mich ist das kein Song, sondern ein Meisterwerk der Kulturgeschichte. Sie erzählt von der Faszination der Verehelichung, von ganz unterschiedlichen Lebensentwürfen, vom Freitod und gut gemeinten Ratschlägen, in einer gleichzeitig so nüchtern-distanzierten und direkten Art und Weise dass mich der Song auch beim dreitausendsten Mal Hören noch berührt.

Nick Cave And The Bad Seeds - Hallelujah
Eine zeitlose Nummer mit großartigen Lyrics (z.B. "my piano crouched in the corner of the room with all its teeth bared"), besonders liebe ich den Geigensound und den Chor, der am Schluss übernimmt. (Bo Candy & His Broken Hearts, derStandard.at, 17.11.2013)

Die nächsten Konzerte von Bo Candy & his Broken Hearts: 21.11. Rhiz/Wien, 30.11. Folkclub/Waidhofen an der Thaya, 07.12. Triebwerk/Wr. Neustadt (solo), 14.12. Stromboli/Hall in Tirol.

Link
www.bocandyandhisbrokenhearts.com

Sie wollen auch Ihre Playlist auf derStandard.at veröffentlichen? Vorschläge gerne per Mail an social.media@derStandard.at

  • Artikelbild
    foto: julia grandegger
Share if you care.