Google Search macht auf Siri und bringt Nexus-5-Launcher

15. November 2013, 15:28
15 Postings

Neue Version beinhaltet weite Teile der "Google Experience" - Neue Karten für Google Now und Nachfragen bei Suche

Schon bei der Vorstellung von Android 4.4 hat Google ein bald folgendes, großes Update für Google Now angekündigt. Nun reicht man dieses nach: Mit Google Search 3.1 für Android werden zahlreiche neue Karten zum Infoservice hinzugefügt.

Karten

So gibt es nun Karten, die über Webseitenupdates informieren, TV- und Filmvorschläge machen, oder mittels Waze auf Verkehrsbehinderungen auf anstehenden Routen hinweisen. Zudem ist es jetzt möglich Erinnerungen für regelmäßige Ereignisse zu erstellen.

Konversation

Dazu kommt, das die Konversationsmöglichkeiten der Google Suche deutlich ausgebaut wurden. Ähnlich wie bei Apples Siri reicht es jetzt also mit Befehlen wie "send a message" den Ablauf anzustoßen. In Folge fragt die App, an wen die Nachricht gehen soll, und was deren Inhalte sein soll. Ein wichtiger Hinweis: Wie immer bei den Google Search / Now Updates funktioniert ein Großteil der erwähnten Dinge nur mit englischsprachigen Einstellungen.

Huckepack

Zudem beinhaltet die neue Version aber auch noch einen kleinen, nicht sofort sichtbaren Bonus. Wie bereits berichtet, ist der neue Google Experience Launcher des Nexus 5 beinahe zur Gänze in der Google-Search-App implementiert, das eigentlich Launcher-Paket ist nur ein schmaler Rahmen, der diese Funktionen freigibt.

Vorbereitungsarbeiten

Mit dem aktuellen Update wandert der Launcher-Code nun auf alle Geräte ab Android 4.1, die Voraussetzungen für die Auslieferung der vollständigen Google Experience wären damit also geschaffen. Es würde eigentlich nur mehr fehlen, dass Google die "Home"-App zur Akivierung in den Play Store stellt.

Optimierung

Das neue Update ist auch insofern interessant, weil es indirekt vor kurzem von Google selbst getätigten Aussagen widerspricht. Obwohl das Unternehmen gerade noch behauptet hat, dass die "Google Experience" - zumindest auf offiziellem Wege - vorerst dem Nexus 5 vorbehalten bleiben soll, bringt Google Search 3.1 zahlreiche Fehlerbereinigungen (im Vergleich zur direkt mit Android 4.4 ausgelieferten Version 3.0, Anm.), die ganz augenscheinlich auf andere Geräte abzielen. So ist die Darstellung nun auf Tablets wie Nexus 7 und Nexus 10 korrekt, auch ein Fehler mit der Anzeige der Tastatur bei der Rückkehr auf den Homescreen wurde beseitigt.

Ausprobiert

Insofern wirkt es zunehmend unwahrscheinlich, dass der neue Launcher noch all zu lange dem Nexus 5 vorbehalten bleibt. Bis es tatsächlich soweit ist, können sich interessierte NutzerInnen das noch notwendige Paket aber ohnehin manuell installieren. Im Test mit Nexus 7 (2013) und Nexus 10 funktionierte die "Google Experience" fehlerfrei, selbst die "Ok Google"-Sprachsteuerung ließ sich nutzen. (apo, derStandard.at, 15.11.13)

  • Google Search kann nun bei fehlenden Informationen nachfragen.
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Google Search kann nun bei fehlenden Informationen nachfragen.

  • Das Update der Search App bringt auch große Teile des Google-Experience-Launcher auf alle Smartphones und Tablets ab Android 4.1. Über die manuelle Installation der Google Home APK kann dieser dann auch tatsächlich problemlos auf anderen Geräten genutzt werden. Im Bild auf einem Nexus 7, hier funktioniert im Gegensatz zum Nexus 5 auch die Queransicht.
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Das Update der Search App bringt auch große Teile des Google-Experience-Launcher auf alle Smartphones und Tablets ab Android 4.1. Über die manuelle Installation der Google Home APK kann dieser dann auch tatsächlich problemlos auf anderen Geräten genutzt werden. Im Bild auf einem Nexus 7, hier funktioniert im Gegensatz zum Nexus 5 auch die Queransicht.

Share if you care.