Wii U, 3DS: Super Mario rettet das Familienfest

15. November 2013, 09:14
158 Postings

Nintendos Line-up zeigt: Für junge Spieler sind Wii U und 2DS heuer die Konsolen der Wahl

Vorbei sind die Zeiten, in denen Nintendo mit hüpfenden Senioren und nachdenklichen Starlets assoziiert wurde. Vorbei sind die Zeiten der Jedermannkonsole Wii. Die Nachfolgerin Wii U fristet seit der Thronfolge 2012 mit stetig rückläufigen Absatzprognosen ein Schattendasein. Ein Tablet-Controller als Zweitbildschirm hat weniger Mainstream-Appeal als die selbsterklärende Fuchtelsteuerung der Vorgängerin.

Doch obgleich der Massenmarkt bislang nicht erreicht werden konnte, hat sich der japanische Hersteller nicht von seinen Kernkompetenzen abbringen lassen. Wer diese Weihnachten nach einer neuen Konsole für seine Sprösslinge sucht, wird dank des familienfreundlichen Portfolios abermals bei Nintendo fündig.

Was die Wii U bringt

In "Super Mario 3D World" beispielsweise dürfen alle Mitglieder einer vierköpfigen Familie gleichzeitig in die Kostüme ihrer Spielhelden schlüpfen und gemeinsam die Rettung der Feenkönigin angehen. In Katzenanzügen klettert man über Filzbäume, überspringt ungute Pilzköpfe und surft gemeinsam auf einem Dinosaurier einen Fluss hinunter. Farbenfroh, unkompliziert und für erfahrene Spieler dennoch fordernd.

Video: "Super Mario World 3D"

Den fließenden Einstieg in die Rollenspielserie "The Legend of Zelda" ermöglicht die aufpolierte Neuauflage "The Legend of Zelda: The Wind Waker HD". Auf den malerischen Feldern und in den düsteren Höhlen von Hyrule findet Protagonist Link unzählige Gelegenheiten, seine Schwert- und Bogenfähigkeiten auf die Probe zu stellen.

Mit Köpfchen und umso mehr Vorstellungskraft agiert man im Puzzlespiel "Scribblenauts Unlimited". Vor Rätsel wie scheinbar unüberwindbare Abgründe und feuerspeiende Drachen gestellt, zückt man sein Wundernotizbuch und zaubert jeden hilfreichen Gegenstand herbei, den man buchstabieren kann. Eine Warnung voraus: Die unbegrenzten Möglichkeiten sind oft der größte Stolperstein.

Portabel und günstig

Wie erfolgreich die Fokussierung der Familien- und Nachwuchsspieler sein kann, demonstriert Nintendo seit mehr als zwei Jahrzenten mit seinen Handheld-Konsolen. Die neueste Schöpfung 2DS spielt sämtliche Werke des 2011 erschienenen 3DS ab - nur ohne 3-D-Effekt. Der Verzicht auf Letzteres ist bei einem deutlich günstigeren Preis von 129 Euro leicht verschmerzbar, das Spielaufgebot auch zweidimensional üppig.

Video: "Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant" 

Dauerhafte Beschäftigung garantieren zu Weihnachten das Monstersammeln in "Pokémon X" und "Pokémon Y" sowie der rätselreiche Kriminalfall des Detektivspiels "Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant". Zum mehrdimensionalen Denken zwingt "The Legend of Zelda: A Link between Worlds". Link kämpft nicht nur, sondern verschmilzt auch mit Wänden, um sich an Widersachern vorbeizuschwindeln. Erfahrungen, für die die erwachseneren Konsolenangebote PlayStation und Xbox weiterhin wenig Alternativen haben. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 15.11.2013)

  • Zum Vergrößern anklicken
    foto: nintendo
  • "The Legend of Zelda: The Wind Waker HD"
    foto: nintendo

    "The Legend of Zelda: The Wind Waker HD"

  • "Scribblenauts Unlimited"
    foto: warner bros.

    "Scribblenauts Unlimited"

  • "Pokémon X" und "Pokémon Y"
    foto: nintendo

    "Pokémon X" und "Pokémon Y"

  • "The Legend of Zelda: A Link between Worlds"
    foto: nintendo

    "The Legend of Zelda: A Link between Worlds"

Share if you care.