Wenn Kinder kochen

11. November 2013, 09:29
5 Postings

Von Kürbisspalten bis zum Holunder-Orangenpunsch - ein Kochbuch für Kids

Der Titel des Buches klingt wie ein Befehl: "Kinder kocht!", heißt es. Gesa Sander, Claudia Seifert, Julia Hoersch und Nelly Mager wollen die "Fast-schon-Erwachsenen" dorthin führen, wo sie "den spannendsten Ort zu Hause" wähnen: in die Küche. Die Zahl der kleinen, farbigen Wimpel signalisiert den Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Speise. Eingeteilt sind die vielen, vielen Rezepte nach den Jahreszeiten. Jetzt, also für den Herbst, werden beispielsweise "Gebackene Kürbisspalten mit Mandeldip", "Holunder-Orangenpunsch" oder ein "Geschnetzeltes mit Pilzen und Spätzle" vorgeschlagen. Damit auch ja nichts schiefgehen kann, werden am Anfang des Buches Grundkenntnisse des Kochens kurz und bündig vermittelt - etwa das Trennen von Eiweiß und Eigelb. "Manche Rezepte in diesem Buch gehen blitzschnell, für andere braucht es ein bisschen Geduld", schreiben die Autorinnen. Beim Bioeis wird eine dreistündige Wartezeit empfohlen. Kein Problem, denn: "In der Zeit kannst du aber prima andere Sachen machen, sodass die Zeit schnell verfliegt." Sehr nett ist auch das Kapitel "Mir geht's nicht gut" - Rezepte für Kranke. Der "Gesundungs-Orangen-Sandkuchen" sieht jedenfalls sehr gut aus. Jetzt muss nur noch der eigene Sohn überzeugt werden, dass Mehl und Spülmittel zu verrühren nicht kochen ist. Aber er ist ja noch jung. (Peter Mayr,DER STANDARD, 09.11.2013)

 

Gesa Sander, Claudia Seifert, Julia Hoersch, Nelly Mager,

"Kinder kocht!"

288 Seiten, € 25,60

AT-Verlag 2013

  • Der "spannendste Ort zu Hause": die Küche - finden zumindest die Buchautorinnen.
    foto: at-verlag

    Der "spannendste Ort zu Hause": die Küche - finden zumindest die Buchautorinnen.

Share if you care.