VW Golf GTI: Karos und Kurven

10. November 2013, 16:22
149 Postings

Stark, schnell und leistbar: VW hat mit dem Golf GTI seinerzeit den Volkssportler erfunden, er gibt bis heute den Takt vor. Die Gegner – hier von Opel und Kia – müssen sich aber auch längst nicht mehr verstecken.

Stupor mundi. Das Staunen der Welt. Gut, dieser Titel bleibt auf alle Zeiten Stauferkaiser Fried­rich II. vorbehalten. Erstaunlich – das war eher das gesuchte Attribut.

Erstaunlich nämlich, wie selbstverständlich VW von Mal zu Mal so ein stimmiges Gerät auf die Räder stellt, dass dem GTI seit ewig der Nimbus des Volkssportlers anhaftet, resultierend aus der Summe seiner Eigenschaften.

GTI Performance

Damit das Spiel nicht fad wird, legt VW von GTI-Generation VII zwei Versionen auf: eine mit 220, eine mit 230 PS. Wir fassten den 230er aus, ganz in Weiß, mit GTI-Zierrat in Rot und dem üblichen Wabengrill. 230 PS? Ssppoorrtt statt nur Sport? Also, das ist schon was extrem Feines, alltagstauglich wie jeder Golf, und man kann ihn pomali fahren oder eben ganz ernsthaft krawallo.

In unserem Testpaket enthalten war DSG, die ideale Getriebewahl. Dem Aggregat selbst wurde der passende kernige Klang anerzogen, und er ist extrem leistungswillig, dreht rauf und runter, dass es eine Freude ist. Jedenfalls für Leute, die ans Autofahren noch ei­nen Emotionsraster anlegen – das sind allerdings viel mehr, als man uns glauben machen will, wie der Blick auf die Absatzzahlen zeigt.

Optionale Karos

Dass die Sitze tadellosen Seitenhalt bieten, ist eh klar, dass sie (optional) kariert sind, muss man mögen, die direkte, präzise Lenkung ist ein Genuss, aber nicht die große Überraschung. Die liegt eher darin, und damit von den Karos zu den Kurven, dass der GTI zwar größer, aber auch leichter und steifer wurde, womit er sich in eine ganz neue Fahrdynamik­dimension katapultiert.

Draufgängerisch wie nie, fantastisch ausbalanciert, verlockte der GTI zu ­ambitioniertem Testen – was er mit vergleichsweise bescheidenen 8,5 l / 100 km Verbrauch quittierte.

Wer allerdings meinen sollte, das sei trotzdem nicht zeitgemäß, kann sich ja bald einen E-Golf in die Garage stellen. (Andreas Stockinger, DER STANDARD, 8.11.2013)

 

Link:
Volkswagen

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Teilnahme an internationalen Fahrzeug- und Technikpräsentationen erfolgt großteils auf Basis von Einladungen seitens der Automobilimporteure oder Hersteller. Diese stellen auch die hier zur Besprechung kommenden Testfahrzeuge zur Verfügung.

  • Mit knapp zwei Millionen verkauften Autos seit 1976 ist der Golf GTI der erfolgreichste Sportwagen aller Zeiten.  Der Neue ist größer, leichter, stärker und spar­samer, passt al­­so in die Zeit.
    foto: christian fischer

    Mit knapp zwei Millionen verkauften Autos seit 1976 ist der Golf GTI der erfolgreichste Sportwagen aller Zeiten.  Der Neue ist größer, leichter, stärker und spar­samer, passt al­­so in die Zeit.

  • Karierte Sitzbezüge à la 1er-GTI: So was mögen Fans
    foto: christian fischer

    Karierte Sitzbezüge à la 1er-GTI: So was mögen Fans

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.