Kein Adventmarkt im Museumsquartier

Ansichtssache7. November 2013, 22:49
136 Postings

Visuals statt Lichterketten und DJs statt Kripperl: Die alternative Vorweihnachtszeit im MQ hat begonnen

Adventmarkt ist nicht gleich Adventmarkt. Um zu betonen, dass sich die vorweihnachtlichen Punschwochen im Wiener Museumsquartier von allen anderen im Land unterscheiden, wird dieses Wort offiziell tunlichst vermieden. "Winter im MQ" heißt die jährliche Alternativveranstaltung, die am Donnerstag bei wohligen 18 Grad eröffnet wurde und bis 23. Dezember täglich bis 23 Uhr offen hält.

Wenn die Standln also nicht aus Vollholz gezimmert und mit Tannenzweigen geschmückt sind, sondern grell beleuchtete Kunststofftunnel, die Streetart-Pionier John Fekner live vor Publikum behübschen wird; wenn nicht Turmbläser den musikalischen Auftakt bestreiten, sondern Elektro Guzzi ihren Techno experimentell in Rockkapellenbesetzung interpretieren; wenn unter den Besuchern keine Goldhaubenträgerinnen sind, dafür umso mehr hippe Bobo-Tracht aufgetragen wird; wenn zur Bespaßung nicht nur Eisstöcke geschoben, sondern ganz retro ferngesteuerte Autos über - noch unvereiste - Parcours geschickt werden: Dann ist nicht Adventmarkt, dann ist Winter im MQ. (Michael Matzenberger, derStandard.at, 7.11.2013)

foto: derstandard.at/mcmt
1
foto: derstandard.at/mcmt
2
foto: derstandard.at/mcmt
3
foto: derstandard.at/mcmt
4
foto: derstandard.at/mcmt
5
foto: derstandard.at/mcmt
6
foto: derstandard.at/mcmt
7
foto: derstandard.at/mcmt
8
foto: derstandard.at/mcmt

Das Programm von "Winter im MQ" im Überblick auf derstandard.at/Kultur und mehr Infos auf mqw.at

9
Share if you care.